29 Kommentare bisher. Was sagst du dazu?

  1. D. B. sagt:

    Es ist alles wunderbar die Kommentare zu lesen und es beruhigt mich sehr, das die Forderung, die ich von dieser dubiosen Kanzlei erhalten habe, auch fraglich ist. Ich habe von denen ein Schreiben erhalten, in dem steht, das ich 173,09 Euro zahlen soll für eine Forderung der Firma Vodafone GmbH / Otelo Prepaid. Ich hatte nie einen Vertag mit Vodafone gar eine Prepaid Karte von Otelo. Ich versteh auch nicht, warum solche Leute nicht zur Rechenschaft gezogen werden können.

    19/03/2016
    Antworten
    • Brigitte sagt:

      Hallo an allen Haas& Kollegen Liebhaber,
      habe alles gelesen und musste lachen. Bei mir fordern sie Zahlungsforderung der Firma Quelle ein, nur komisch das ich vor 25 Jahren, dies per Nachnahme hatte. Habe lediglich die einbaukosten reduziert, das diese nicht fertig gestellt wurde.
      Und das zweite, ich habe mittlerweile 3 Aktenzeichen für die ein und die selbe Sache. Am Anfang schrieb ich, Faxte ich, mailte ich. Bekam nie Antwort, und heute lege ich alles schön ab und warte das mal was passiert, den Pfändung angedroht, dies schon seit bald 5 Jahren. Aber so richtig ist da nie was passiert. Also setze ich das ganze aus und warte ……… Ach ja, hatte bereits vor 15 Jahren, den Rest beglichen, nachweißlich.
      Gruß
      Brigitte

      28/04/2016
      Antworten
  2. Donna sagt:

    Hallo Gisela, hallo allerseits,

    ja, sehr interessant, ich bekomme nämlich auch Mahnung um Mahnung für ein fristgerecht bezahltes! und nachgewiesenes! „erhöhtes Beförderungsentgelt“ , seit einem Jahr. Ein Zahlungsbefehl vom Gericht kam, habe Widerspruch eingelegt, dennoch kommen weitere Mahnungen in schöner Regelmäßigkeit.
    Könnte man denen nicht irgendwie das Handwerk legen? Sonst ist es kein Wunder, wenn die Fahrscheine immer teurer werden.
    Gruß, Donna

    11/02/2016
    Antworten
  3. Achim sagt:

    Super! Sehr interesante Seite
    Mein verstorbener Vater hat am 31.12 15 einenen Mahnbescheit von diesen D. u .H bekommen
    ich will dehnen jetzt mal mitteilen das sie einem toten schreiben . Bin sehr gespant was dann
    passiert!
    ps Weiteres folgt

    03/01/2016
    Antworten
    • Micha sagt:

      Schreib denen nicht, dort läuft alles maschinell ab, ausserdem ist es nicht deine Aufgabe deren Arbeit zu erledigen.

      23/01/2016
      Antworten
  4. Claudia sagt:

    Hallo,
    na wie schön, dass offensichtlich alle die selben Probleme mit diesen Herrschaften haben. Auf den Namen meiner Tochter wurde Parfüm im Wert von mehreren 100,– € bestellt. Obwohl eine Anzeige bei der Polizei vorliegt und die Fa. Haas und Kollegen darüber informiert sind, trudeln hier fröhlich weitere Mahnungen ein. Wir waren jetzt bei der Polizei und haben uns das Aktenzeichen und die Telefonnummer des Ansprechpartners bei der Polizei geben lassen. Witzigerweise ist es so, dass die Herren RA telefonisch seither nicht mehr erreichbar sind und ich sobald ich deren Aktenzeichen eingegeben habe ausschließlich in der Warteschleife hänge und das zum Teil bis zu 15 Minuten!!! Ich werde diese Info also heute per Fax an die Herrschaften schicken und bin mal gespannt, ob wir dann endlich unsere Ruhe haben.
    Gruß Claudia

    31/07/2015
    Antworten
    • Claudia sagt:

      So hier nun noch ein Nachtrag. Nachdem ich jetzt Monate lang nix gehört habe, flattert gestern die Krönung ins Haus. Jetzt wurde ein Gerichtsverfahren eingeleitet. Ich fasse es nicht!!!

      13/10/2015
      Antworten
      • Michael M. sagt:

        Ist doch klasse, dadurch wird es für HASS & Kollegen richtig teuer.

        10/11/2015
        Antworten
  5. Michael sagt:

    Hallo,
    Auch ich musste H U P kennenlernen, man versucht Forderungen einzutreiben für die ich nicht verantwortlich bin, es wurde auf meinen Namen jedoch mit falschen Geburtsdatum bestellt, Zwangsvollstreckung Kontopfändung obwohl drauf hingewiesen wurde das ich nicht der Besteller war. Der Betrüger ist jetzt rechtskräftig verurteilt, dieser Umstand ist Herrn Haas auch mitgeteilt worden aber Antwort auch auf Schreiben per Einschreiben hält der nette Anwalt nicht für nötig.

    13/07/2015
    Antworten
  6. Hans sagt:

    Habe auch Probleme mit denen.Geht um Sky.Obwohl Ich den Reciever nie Abgeholt habe.Und die Karte dafür zu Unitymedia zurück Geschickt habe.

    25/08/2013
    Antworten
  7. Gizmo sagt:

    Hallo,

    auch hier betreiben die netten Damen von H&K regelrechten Telefonterror.
    Immer Anrufe (natürlich ohne Rufnummernübermittlung).
    Wenn mein Partner ans Telefon geht, legen sie einfach wieder auf, und versuchen es 5 min später nochmal.

    Einmal am Telefon haben ich denen gegenüber geäußert, dass ich schon gerne zahlen würde, aber sie mir doch bitte eine Forderungsaufstellung zukommen lassen sollen. Antwort: „NEIN! ICH SAGE IHNEN WAS SIE ZAHLEN SOLLEN, UND SIE ÜBERWEISEN DEN BETRAG!“

    Das ist echt eine Geschäftspraktik, die GARNICHT geht…

    20/04/2013
    Antworten
    • Emty sagt:

      Genau das gleiche Problem habe ich auch, dass beste war heute, dass eine Dame von H&K angerufen hat und meine Freundin ans Handy gegangen ist, trotz unterdrückter Rufnummer. In etwas barschem Ton wurde gefragt ob ich da sei, dies wurde verneint und dann hat man freundlich gefragt was man mir von wem ausrichten könne. Antwort war es geht um etwas rechtliches und man dürfte aus Datenschutzrechtlichen Gründen nicht den Namen der Firma angeben bei der die Dame angestellt ist, die mich trotz meiner Aufforderung nur alles schriftlich zu regeln, ständig anrufen.

      06/05/2013
      Antworten
    • Gisela sagt:

      Nebeneinkommen für Rechtsanwälte Haas & Kollegen:
      Die 100 überflüssigen Briefe, die Haas & Kollegen versenden, sind deren zusätzliches Einkommen. Die Briefe rechnen sie mit den Verkehrsbetrieben ab – bei großen Auftraggebern lohnt sich das wohl. Die Verkehrsbetriebe / Bahn haben das nicht unter Kontrolle.
      Eine Datenbank wird auch betrieben.

      Man sollte sich an die Anwaltskammer wenden – juristisch sauber ist das nicht.

      11/11/2014
      Antworten
      • Mathias sagt:

        Hallo Gisela !

        Danke für diese interessante Info. Wusste ich nicht und habe mich schon gewundert, was das eigentlich soll. Für einen normalen Anwalt oder Inkassodienst würde sich das nämlich nicht rechnen.

        Frage: woher hast Du diese Info ??

        Gruß

        Mathias

        11/11/2014
        Antworten
  8. Hans Schmid sagt:

    Hallo!
    Ich habe Ware gekauft! Gesamtsumme inklusiv Verpackung Versand 125,90 Euro! Dazu bezahlte ich erst 100,00 Euro! Verblieb also der Rest von 25,90 Euro! Die Versandfirma, Westfalia machte dann über die „infoscore Forderungsmanegament Baden Baden eine Hauptforderung von 40,90 Euro zuzüglich anfallender Zinsen und Gebühren, Kosten für Incassounternehmen geltend! Damit war ich nicht einverstanden, da die tatsächliche Forderung ja nur über 29,90 Euro bestand, also um einfach um 15,00 Euro aufgestockt wurde! Die Westfalia äusserte sich, eine Berichtigung des Betrages könne nicht mehr vorgenommen werden, da die Sache abgegeben un im laufen war. Die Restliche Summe des Kaufpreises von 29,90 Euro habe ich auch überwiesen! Nun bekam ich von Haas & Kollegen Post mit der Forderung von nun insgesamt 120,94 Euro! Aus 25,90 sind also nun 124,94 geworden! Ich habe zwar schon einmal etwas von einer Brotvermehrung gehört, doch dass sich ein reiner tatsächlicher Kaufpreis um 15,00 Euro, von einerderartigen Geldvvermehrung hörte ich allerdings noch nie! So etwas soll sich nicht Abzocke nennen!
    H.Schmid

    11/04/2013
    Antworten
    • Charlotte sagt:

      Das ist sehr interessant, ein ähnlicher Fall ist auch mir passiert! Könnten sie vllt kurz erläutern was dann daraus wurde? Habe wirklich etwas Angst vir einem Gerichtsverfahren.. Dankesehr und LG!

      05/11/2016
      Antworten
  9. Lisa sagt:

    So wie einige einige hier habe ich genau dasselbe Problem mit h&k.
    Hatte eine Ratenzahlung vereinbart,mit der ich letztes Jahr fertig wurde dann vor gut zwei Monaten erhielt ich post von den lieben Leuten ich solle doch bitte den Betrag von 480€ zahlen.ich schrieb denen ne Email das ich es schon gezahlt habe,mein Konto wurde gepfändet…darauf hin haben die mir 140€ abgezogen,danach bekam ich einen Brief ich solle doch bitte weiter die raten in Höhe von 150€ zahlen…wie soll ich die raten zahlen wenn ne Pfändung drauf ist?
    Des weiteren hab ich schriftlich und elektronisch die Nachweise über die Zahlungen geschickt..keine Reaktion.
    Solche Vxxxxxx.jetzt verliere ich auch noch meinen ausbildungsplatz wegen solchen Nxxxxxxxx!!!!!!!

    01/10/2012
    Antworten
  10. A.P. sagt:

    Hallo,

    ich habe letze Woche ein Schreiben von Haas & Kollegen bekommen, dass sie eine Forderung in Höhe von 55,06 Euro gegen mich haben (von einen Baby-Online-Markt an irgendeine BFS finance GmbH abgetreten, die H&K damit beauftragt haben).

    Ich hatte dort schon ewig nichts mehr bestellt und auch nie Mahnungen erhalten. Also beim Babyartikelversandhandel angerufen und nachgefragt,…. und siehe da,… es besteht keine offene Forderung gegen mich.

    Als ich bei H&K anrufen wollte, um dies mitzuteilen, wurde ich über 5 Minuten in der Warteschleife gehalten (für 0,14 Euro die Minute), bis ich entnervt aufgelegt habe.

    31/08/2012
    Antworten
  11. Silvia sagt:

    Hallo liebe Mitleidende,

    leider kann ich mich der Meinung, dass RA H + K auch was Gutes machen, nicht anschließen. Ich habe über 2 Jahre mtl. 150,- Euro und meine Schulden von der DB abgzahlt, aber seit Januar bekomme ich weiterhin Zahlungsaufforderungen mit verschiedenen Kundennummern und Aktenzeichen. Der Aufforderung, dass man mir darlegt wie das Zustande kommen kann, wurde nicht nachgekommen. Ich habe schon mehrfach eine detaillierte Aufstellung gefordert, aber dies wurde ignoriert. Im Gegenteil, als Dank bekomme ich eine neue Zahlungsaufforderung mit einem noch höheren Betrag. Und wieder keine Erklärung wie dieser Betrag entstanden ist. Ich habe echt langsam die Schn…. voll von deren Geschäftsgebaren. Ich ignoriere die Schreiben jetzt einfach und sehe mal was passiert.

    05/07/2012
    Antworten
  12. J.P sagt:

    ich habe nun zum 7ten mal eine fast identische post bekommen mit dem betrag „110,43€“. drunter steht wenn ich das nicht bezahle kommen noch anwaltsgebühren in höhe von 53,00€ hinzu. hab 2 mal bezahlt, weil ich da schwarz gefahren bin, aber die restlichen 5 mal stimmen bestimmt nicht. soll ich das ignorieren? kann jemand einen guten rat geben?

    25/05/2012
    Antworten
  13. M. sagt:

    Na mal sehen wie viele Briefe ich bekommen werde… es kam am gleichen Tag ein Brief von diesen xxxxxAnwälten Haas & Konsorten bei mir an wo Sie mir drohen zu zahlen, weil sie ein Mahnbescheid beantragt haben und der Mahnbescheid vom Amtsgericht war auch im Briefkasten.

    Jedenfalls sehen die von mir keinen Cent… meine Taschen sind voll, aber zu (jedenfalls für diese Leute).

    08/02/2012
    Antworten
    • H sagt:

      Habe gegen Mahnbescheid bei Gericht Wiederspruch eingelegt.Haas&Ko..aber keine Kopie davon geschickt,haben das Konto Pfänden lassen,habe seit Anfang März kein Zugriff mehr,stehe jetzt vor dem Problem verhungern oder Strick nehmen,alle Versuche eine
      Reglung zu treffen wurden abgewiegelt. Im Gegenteil die Antworten der netten Damen am Telefon waren,es ist ihnen egal ob wir etwas zum Leben haben es interesiert nicht ob wir Hungern wir könnten uns ja etwas beschaffen.Nach der Frage wo,wurde nur gesagt das wäre ihnen egal.
      …..Haas&Ko… kann sich dann rühmen wir haben es geschafft wieder 2 Rentner in Deutschland weniger.

      edit by admin aus rechtlichen Gründen

      19/03/2012
      Antworten
      • Michael M. sagt:

        Hä?? Ein Konto lässt sich ohne Gerichtsbeschluss nicht pfänden! Auch eine Kopie des Widerspruchs muss man nicht an diese „Herrschaften“ schicken.

        10/11/2015
        Antworten
  14. Peter sagt:

    H.Z. sagt: ….“die machen auch schon gute Sachen“.
    Dieser Eintrag im Forum grenzt schon an Verrat.
    H.Z. heisst ja auch „Haas-Zentrale“! Dabei handelt es sich nicht um keine Kanzlei (!!!!), sondern um eine Organisation!

    21/04/2011
    Antworten
  15. Schnakenhascher sagt:

    Ich hatte auch schon das Vergnügen mit Haas & Kollegen. sbeadp.bplaced.net/wp/?p=3050 und sbeadp.bplaced.net/wp/?p=3059

    03/02/2011
    Antworten
  16. H.Z. sagt:

    Ich hatte auch Kontakt mit Haas u. K. Ich habe eine berechtigte Forderung in Raten abbezahlt. Ich hatte einen Vergleich, der unter der ursprünglichen Summe lag. Ich bekam von der kanzlei eine Bestätigung, dass der Vorgang erledigt sei und gleichzeitig erhielt ich den entwerteten Titel. Das ging reibungslos. Also – die machen auch schon gute Sachen

    09/05/2010
    Antworten
    • hans sagt:

      sieht schwer nach einem insider aus der seine firma gutstellen will. ich jedenfalls habe sehr schlechte erfahrungen mit dieser……. firma gehabt.

      18/06/2012
      Antworten
    • Michael M. sagt:

      Klingt alles sehr geschönt, zumal die meisten Briefe von denen gar nicht gelesen werden, sondern per „Automat“ erstellt werden, zumindest waren dies meine Erfahrungen mit der besagten „Kanzlei“.

      10/11/2015
      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.