Europa Inkasso GmbH Zwangsvollstreckung Hilfe

Europa Inkasso GmbH droht mit Zwangsvollstreckung – wer kann helfen

Verbraucherzentrale Bayern warnt: Nicht bezahlen !

Der Ton wird schärfer bei der Europa Inkasso GmbH. In einem aktuellen Schreiben droht das Berliner Unternehmen den angeschriebenen Verbrauchern jetzt sogar mit einer Zwangsvollstreckung.

Auf diese Weise soll die vermeintlich ausstehende Zahlung durchgesetzt werden. Die Verbraucherzentrale Bayern befürchtet, dass eine weitere Maßnahme die Angst der Betroffenen schüren könnte: Die Europa Inkasso GmbH kündigt den Besuch eines Außendienst-Mitarbeiters an, der das Geld vor Ort eintreiben soll.

Zuvor hatten Verbraucher bereits Zahlungsaufforderungen des Unternehmens über 119 Euro bekommen. Darin wurde behauptet, dass die Angeschriebenen einen Anrufblocker der Firma SBASS Telekommunikation GmbH bestellt und bisher nicht bezahlt hätten.

“Wer die Schreiben allerdings genauer betrachtet, sollte stutzig werden”,

sagt Esther Jontofsohn-Birnbaum, Rechtsexpertin bei der Verbraucherzentrale Bayern.

Die Briefe enthalten zahlreiche Rechtschreib- und Grammatikfehler und die Zahlungsabwicklung der vermeintlich deutschen Firma läuft über ein bulgarisches Konto.

Eine angebliche biometrische Sprachaufzeichnung soll die Forderung des Unternehmens rechtfertigen.

“Bei der Europa Inkasso GmbH handelt es sich um kein in Deutschland registriertes Inkassounternehmen”,

warnt Esther Jontofsohn-Birnbaum.

“Solche Mahnungen sollten nicht ungeprüft beglichen werden.”

Die Verbraucherschützerin rät den Angeschriebenen, der Forderung einmalig und nachweisbar zu widersprechen.

Einen Musterbrief  “Forderungsabwehr” stellt facto24 zwecks Information (ohne Gewähr) für seine Leser zur Verfügung.

Veröffentlicht unter aktuelle Warnung | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar