Capital Consulting Betrug Opfer gesucht

capital consulting betrug

Capital Consulting Betrug Opfer gesucht, um möglicherweise gemeinsam gegen die Hintermänner vorzugehen. Betroffene Opfer dieser Abzocksmasche möchten sich bitte bei mir melden, damit ich die Opfer zusammenbringen kann:

info@internetdetektei.org

Wenn sich genügend Opfer zusammentun, besteht die Möglichkeit, anfallende Ermittlungskosten zu teilen und Informationen über den Verbleib des Geldes, sowie den derzeitigen Aufenthaltsort der Täter auszutauschen.

Seit Frühjahr 2019 macht eine Capital Consulting mit (virtuellem Büro-Sitz) in 63263 Neu-Isenburg, Dornhofstraße 34, Tel.:  06102 7192590 von sich reden, weil dieser angebliche Finanzdienstleister Gelder in Millionenhöhe eingesammelt und wahrscheinlich veruntreut hat.

Hierbei wurden cold-calls zur  Aquise benutzt und Kunden beworben. Entsprechende Kommentare und Warnungen finden sich u.a. auf Tellows

Diese Cold Calls machten Werbung für ein neues Festgeldinvestment mit 4,9 Prozent Jahreszinsen und einjähriger Laufzeit von einer Capital Consulting Vermittlungsagentur aus dem hessischen Neu-Isenburg für eine amerikanische Versicherungsgesellschaft GovTechTM mit angeblicher Europaniederlassung Capital Group im polnischen Warschau.

Unter dem Aktenzeichen 600 Js 45985/19 vom 23.9.2019 laufen jetzt hierzu Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Darmstadt gegen:

Kai Diekmann, David Pilowski und Michael Zimmermann wegen Betrug.

Die Homepage war erreichbar unter www.capitalconsultings.de und ist jetzt gesperrt.

Das Firmenlogo hatte dieses Aussehen:

capital consulting betrug
logo capital consulting

Für Überweisung von Investitionsgeldern wurde unter anderem diese Bankverbindung genutzt:

Name: Capital Group S.A.

IBAN: PL72102047950000910204137949

BIC: BPKOPLPWXXX

Bank: PKO Bank Polski S.A.

Unter dem Stichwort „unerlaubte Geschäfte“ hat die Aufsichtsbehörde BAFIN am 2.10.2019 die folgende Mitteilung herausgegeben:

Capital Group SP z o. o.: BaFin ordnet die Einstellung und Abwicklung des unerlaubt betriebenen Einlagengeschäfts an

Die BaFin hat mit Bescheiden vom 27. September 2019 sowohl der Capital Group SP z o. o., Warschau/Stettin, Polen, als auch Herrn Celal Cakir in seiner Funktion als Geschäftsführer der Capital Group SP z o. o. das Einlagengeschäft untersagt und dessen unverzügliche Abwicklung angeordnet. Im Rechtsverkehr tritt die Gesellschaft unter einer Adresse in Warschau auf, laut polnischem Handelsregister ist sie in Stettin registriert.

Nach vorliegenden Erkenntnissen hat die Capital Group SP z o. o. auf der Grundlage von Festgeldverträgen, die eine unbedingte Rückzahlung vorsehen, gewerbsmäßig Gelder angenommen, ohne dass der Rückzahlungsanspruch in Inhaber- oder Orderschuldverschreibungen verbrieft war.

Die Abwicklungsanordnung verpflichtet die Capital Group SP z o. o. und Herrn Celal Cakir in seiner Funktion als Geschäftsführer der Capital Group SP z o. o., die angenommenen Gelder unverzüglich zurück zu zahlen……..

Momentan suchen verzweifelte Anleger, die Ihr ganzes Erspartes verloren haben, dringend weitere Betroffene, um Bemühungen mit Rechtsanwälten und Detektivbüros zu bündeln. Wer Geld verloren hat und sich mit anderen Opfern zusammenschliessen möchte, meldet sich zwecks Koordinierung zunächst per eMail an dieser eMail-Adresse:

info@internetdetektei.org

Wenn sich genügend Opfer zusammentun, besteht die Möglichkeit, die nicht unerheblichen anfallenden Ermittlungskosten zu teilen und Informationen über den Verbleib des Geldes, sowie den derzeitigen Aufenthaltsort der Täter auszutauschen.

Update per 12.11.2019:

Bisher haben sich erst 5 Leute bei mir gemeldet, und es ist fraglich, ob sich genug Opfer zusammenfinden, um private Ermittlungen in die Wege zu leiten.

Es wurde mir auch mitgeteilt das die Abzocke weiterläuft. Herr K. schreibt mir:

Hallo,
ich bin im Mai diesen Jahres über Capital consulting in Neu Isenburg, Vermittler war ein Herr Schweiger, auf die Capital Group in Polen hereingefallen.
Ich habe am X Juni 2019 XXXXX € auf eine polnische Bank überwiesen. Ende September rief mich ein Herr mit dem Namen Bob Kelly an und teilte mir mit, das das Unternehmen insolvent sei. Es gebe aber die Möglichkeit das Geld noch zu retten bevor der Insolvenzverwalter tätig wird. Ich habe mich leider darauf eingelassen. Habe nochmal 20% der Investitiossumme also XXXXX € überwiesen und das Geld wurde umgeschichtet auch mit Zertifikat in Aktien. Die Gesamtsumme von XXXXX € sollten dann in 5 bis 7 Tagen auf mein Konto rückerstattet werden. Das ist aber bis heute nicht geschehen. Ein Anwalt verlangt für dir außergerichtliche Bearbeitung des Falls ca. 8% der Investitiossumme, das ist mir zu teuer. Habe schon über XXX € nur für eine 1stündige Beratung bei einem Rechtsanwalt ausgegeben.

Da dieser „Bob Kelly“  die Daten (Telefonnummer, Summe der Einlage etc.) des Opfers hatte, ist anzunehmen, das hier die ursprünglichen Täter am Werk sind, und den bisherigen Betrug ins nächste Level bringen, um die Opfer noch weiter auszunehmen und zu schädigen.

Wir warnen deshalb dringend davor, Anrufern Vertrauen zu schenken, die plötzlich auftauchen, und eine Rückführung des Kapitals versprechen !

Inhalt

Capital Consulting Betrug Opfer gesucht, um gemeinsam gegen die Hintermänner vorzugehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close