17 Kommentare bisher. Was sagst du dazu?

  1. Eberhardt sagt:

    Hallo Mathias,
    erstmal vielen Dank für deinen Einsatz!

    Ich bin selber Polizeibeamter und spezialisiert im Segment Betrug und arglistige Täuschung. Ich finde es einfach zu köstlich… wie die „Polizei Königsbrunn“ per Blog-Kommentare Ihnen eine gewisse Angst einflößen will… und ich bin mir zu 10000000% sicher das es die Betrüger von rattanogmbh.de sind, denn:

    A: Die Polizei hat ja auch genug Zeit um im Internet zu surfen und auf irgendwelchen Blogs deren Kommentare zu hinterlassen
    B: Die Polizei würde niemals per Kommentare warnen, sondern dem Blogbetreiber schriftlich (per Einschreiben) anschreiben
    C: Besonders lustig ist, Zitat: „die falschen Kommentare § 153 StGB unverzüglich von der Website zu entfernen ansonsten sehen wir uns gezwungen nächste Schritte einzuleiten und die Löschung Ihrer Website zu veranlassen.“ … hört sich eher an wie ein Anwalt, der jemandem wegen Copyright Rechte anschwärzt *grins* … Vor allem das §153 StGB etwas mit einer Falsche uneidliche Aussage zu tun hat und seit wann hinterlässt man Kommentare unter Eid???? Kann man neuerdings einen Haken bei „Diesen Kommentar notariell beurkunden lassen?“ ***Lachnummer hoch 10***
    D: Auch sehr lustig, Zitat: „Wir haben die Website und den Online-Shop “Rattan im Trend Lock” überprüft und alle Angaben sind korrekt.“ … Komisch das die Polizei Königsbrunn (angeblich) einen Kommentar hinterlässt, ohne anzugeben, welcher Sachbearbeiter diesen Kommentar geschrieben hat, nichtmal ein Vor- und Nachname wurde im Kommentar angegeben.

    Fazit: Ich bin mir sicher, dass der Betreiber von rattanogmbh.de hier sein Unwesen getrieben hat und anscheinend sehr verzweifelt war, das jemand einfach nur die WAHRHEIT ans Licht gebracht hat, um andere Verbraucher zu schützen (großes Lob an Mathias!). Erst die Verzweiflung, dann kam die Wut (Betreiber fängt an zu beleidigen)… dann wollte er unüberlegt die Polizei spielen (mit der Hoffnung das der Blogbetreiber eingeschüchtert wird lol) und hat sich somit selbst ein Loch gegraben.

    Tolle Comedy Nummer hier.. fehlte nurnoch Popcorn und Nachos.

    Ich werde gegebenenfalls Akteneinsicht zu diesem Fall beantragen und nochmal sicherstellen, dass der Betreiber ausfindig gemacht wurde. Falls das Verfahren eingestellt wurde, werde ich mich persönlich nochmal darum kümmern, denn Fall ordnungsgemäß abzuschließen.

    Mit freundlichen Grüßen
    Eberhardt Wagner

    11/01/2014
    Antworten
    • Mathias sagt:

      Hallo Herr Wagner,

      vielen Dank für Ihren netten Kommentar und Ermunterung.

      Es ist halt wie ein Fass ohne Boden: solange die Schadenssumme nicht groß genug ist, stellen die Staatsanwaltschaften wg. angeblicher „Nichtermittelbarkeit“ fließbandmässig ein.

      Das ist natürlich sehr frustrierend für die Betrugsopfer, die ermittelnden Polizeibeamten und für mich, der ich solche FAKE SHOPS aufdecke und oute.

      Mit freundlichem Gruß

      Mathias

      11/01/2014
      Antworten
  2. Marianne sagt:

    Hallo Mathias,

    ich würde gerne als Geschädigte Kontakt zu Dir aufnehmen.
    wie ist das möglich?
    Kannst Du auf die angegebene E-Mail-Adresse zugreifen?

    11/07/2013
    Antworten
    • Mathias sagt:

      Hallo Marianne,

      ruf mich einfach mal heute abends nach 19 Uhr an

      11/07/2013
      Antworten
  3. Rattan im trend lock GmbH sagt:

    Ich weiß das du in Türkei bist
    Ich werde dich jagen Mathias ich weiß Ihr Home adresse auch dein foto

    12/06/2013
    Antworten
  4. Rattan im trend lock GmbH sagt:

    Ich werde dich jagen Mathias ich weiß Ihr Home adresse auch dein foto
    für deine falsche Kommentare das kannst du laut sagen auch zu polizei .

    du hast kein Ahnung mit wenn du dich anlegst.

    12/06/2013
    Antworten
    • Mathias sagt:

      Anfänger, wie Du, können mir keine Angst machen.

      Deine lächerlichen Drohungen gehen mir am Ar… vorbei

      Du hast doch meine Adresse und scheinst auch sonst sehr viel zu wissen – dann viel Spass beim „Jagen“ -ich kann mich auch gerne mit Dir treffen und Dir noch ein paar Feinheiten beibringen.

      Wenn Du noch mehr solch dumme Fehler wie bisher machst, bist Du ganz schnell im Knast und kannst dort die Fliegen an der Wand zählen.

      Hier sind Deine Daten – frei zu verwenden für die Polizei und für alle Opfer, die Du um ihr sauer und ehrlich verdientes Geld betrogen hast:

      Host Name: Browser: Chrome 27.0
      IP Address: 37.81.178.92 — [Label IP Address] Operating System: Win7
      Location: Germany Resolution: 1600×900
      Wiederkehrende Besucher: 7 JavaScript: Enabled
      Visit Length: Not Applicable ISP: Telekom Deutschland Gmbh

      Navigation Path
      Date Time WebPage
      (Encrypted Search)
      13 Jun 00:51:32
      facto24.de/2013/06/05/warnung-vor-rattanimtrendlock-de-wegen-betrug/

      12/06/2013
      Antworten
  5. Rattan im trend lock GmbH sagt:

    ich werde dein falsche kommentare in dein arsch steken

    12/06/2013
    Antworten
  6. simon sagt:

    was ist wenn man bezahlt hat?

    kann man über die bank das geld wiederholen.

    hat man die leute erwischt?

    gruß

    11/06/2013
    Antworten
    • Mathias sagt:

      Redet bitte ganz schnell mit Eurer Bank – vielleicht ist noch etwas zu retten und erstattet unbedingt eine Strafanzeige. Bringt die Zahlungsbelege mit zur Polizei – über die Bankverbindung dürfte der Täter mit etwas Glück zu ermitteln sein.

      Eventuell wurde ein sog. Zahlungsagent zwischengeschaltet – dieser hat Euer Geld an den wahren Täter weitergeleitet. Haftbar ist dieser Zahlungsagent trotzdem und wird bestimmt die Hintermänner preisgeben, damit er nicht selbst für den Schaden aufkommen muss.

      Von meiner Seite mache ich keine weitergehenden Ermittlungen (bin zur Zeit im Urlaub), gebe Euch aber den Tip: wendet Euch an den Support von Jimdo und lasst dort von der Polizei die IP-Adressen ermitteln.

      11/06/2013
      Antworten
  7. Polizeihauptkommissar Königsbrunn sagt:

    Wir möchten Sie auch nochmal darauf hinweisen, dass das eine Straftat ist. Hiermit forden wir Sie auf, die falschen Kommentare § 153 StGB unverzüglich von der Website zu entfernen ansonsten sehen wir uns gezwungen nächste Schritte einzuleiten und die Löschung Ihrer Website zu veranlassen.

    10/06/2013
    Antworten
    • Mathias sagt:

      Es reicht – das war´s dann für Euch Deppen

      11/06/2013
      Antworten
      • timo sagt:

        handelt es sich jezt um eine betrüger seite (www.rattanogmbh.de) oder nicht ????

        11/06/2013
        Antworten
        • Mathias sagt:

          Was denn sonst ?

          Ich habe inzwischen dafür gesorgt, daß die Seite endgültig vom Netz getilgt ist, damit nicht noch mehr Leute darauf reinfallen 🙂

          11/06/2013
          Antworten
      • support sagt:

        Website nicht verfügbar

        Die Jimdo-Page ist unter dieser Domain derzeit leider nicht erreichbar. Wir bitten darum, es später noch einmal zu versuchen!

        Der Seitenbetreiber kann sich an den Jimdo-Support wenden: https://hilfe.jimdo.com/kontakt/seite-gesperrt/

        11/06/2013
        Antworten
  8. Polizei Königsbrunn sagt:

    Wir haben die Website und den Online-Shop „Rattan im Trend Lock“ überprüft und alle Angaben sind korrekt. Wir würden gerne wissen, wieso Sie falsche und nicht auf Tatsachen beruhende Kommentare schreiben. Wir möchen Sie auch nochmal darauf hinweisen, dass das eine Straftat ist. Hiermit forden wir Sie auf, die falschen Kommentare unverzüglich von der Website zu entfernen ansonsten sehen wir uns gezwungen nächste Schritte einzuleiten.

    07/06/2013
    Antworten
    • Mathias sagt:

      Was passiert denn dann, wenn Sie „nächste Schritte einleiten“ ?

      Wohl zuviele Kriminalfilme geguckt, Du Armleuchter ?

      Ein Anruf von mir bei JIMDO genügt und Ihr seid Geschichte 🙂

      Das gilt auch für Euren nächsten Schummelshop:

      rattanogmbh.de

      07/06/2013
      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.