87 Kommentare bisher. Was sagst du dazu?

  1. Stephan sagt:

    Der Saftladen versucht meinen Kumpel abzuzocken. Erst Mahnung erteilen, dann bestätigen dass die Bestellung bearbeitet wurde, und heute wieder Mahnung?

    Ich habe 5 Mails geschrieben und der Firma die rechtlichen Fakten erläutert. Darüber hinaus eine Kopie des Kontoauszugs (wichtige Daten verdunkelt) zugeschickt. Dennoch hält man sich gegen meinem Kumpel hartnäckig.

    Rechnungsempfänger bin ich, obwohl ich die Daten im Onlineshop korrekt angegeben habe, dass mein Kumpel der Besteller ist.

    Die drohen mit Strafanzeige, ein Anruf bei der Polizei sagt: „Man solle abwarten ob die tatsächlich ein Strafantrag stellen. Kann man die Zahlung nachweisen, so ist der Strafantrag Gegenstandslos“. Da die Herrschaften aber die Bankverbindungen wechseln wie Unterhosen, sollte man alle Emails aufheben die man bekommen hat. Bloß nichts löschen, sonst fehlen die Beweise!

    Gekauft wurde eine Win7 Professional Lizenz für 16,90 €. Der Anruf bei Microsoft Deutschland GmbH sagt: “ Lizenzen die unter Marktpreis zum Kauf angeboten werden, sind generell mit vorsicht zu genießen. Wir vermuten dass solche Lizenzen keine Originallizenzen sind, sondern, wenn elektronisch zugestellt wie in Ihrem Fall, dass diese mit KeyGeneratoren erzeugt wurden. Diese Lizenzen sind zunächst gültig, jedoch prüfen unsere Systeme Lizenzen immer wieder. Was denken Sie, wie viele Lizenzen wir täglich sperren müssen, weil diese unter fragwürdigen Umständen aktiviert wurden. Besonders Problematisch sind Lizenzen aus dem Ausland, die für den europäischen oder für den deutschen Markt nicht bestimmt waren. Lizenzen, wenn auch gebraucht, verlieren nicht so schnell ihren Wert. Der Wertverlust beginnt grundsätzlich dann, wenn mindestens 2 Folgeversionen einer vorherigen Version auf dem Markt ist. Vergleichen Sie einmal die Preisspanne zwischen Windows XP und Windows7. Der von Ihnen genannte Warenwert passt eher zu Windows XP Version, geradenoch zu Windows Vista, allerdings nicht zu Windows 7, da Windows 7 eher noch zur aktuellen Flotte gehört, bis der Nachfolger von Windows 10 auf dem Markt steht.“

    Auch dieser Umstand spricht Bände.

    Ich empfehle: Offizielle Stores, lokale Stores oder Linux und Macos.

    29/08/2016
    Antworten
    • Stephan sagt:

      Edit:

      reenu.de wird lt. Impressum von Frau Binehoff Sonja (selbe Adresse in Aurich) geführt.

      Die Telefonnummer ist angeblich immer Di-Do von 13-15 Uhr. <<—- Tolle Supportzeiten!

      Des Weiteren – Die Negativschlagzeilen sind so weitreichend im Web…. dass man erst darauf kommt, wenn man betrogen wurde.

      Man sollte Google bitten, sollte Seiten mit eigener Farbe zu markieren, dass diese "potentiell …." ist, damit niemand auf solche hereinfällt.

      29/08/2016
      Antworten
  2. Frank sagt:

    Schade, leider diese Seite zu spät gesehen.
    Das Geld für 2x Software ist wohl futsch.
    Werde aber Anzeige erstatten, damit das mal vielleicht aufhört.

    Un nenne das dann meiner Internet Versicherung.
    Vielleicht tut sich was.

    13/07/2016
    Antworten
  3. Benny sagt:

    Die Vermutung liegt nahe, dass es sich dabei um gewerbsmäßigen Berug handelt. Refurbished heißt i.d.R. nicht spottbillig. Leute die überhaupt ihre Ware erhalten haben, sollten diese von Microsoft prüfen lassen (https://www.microsoft.com/de-de/rechtliche-hinweise/pidservice.aspx), da im Ausland gekaufte mehrfach aktivierte und wieder mehrfach verkaufte Lizenzen zwar updaten, aber auch Raubkopien sind und Probleme bereiten werden. Der neueste Aurich Shop heißt übrigens reenu.de .
    Generell gilt: Billigste Lizenzen sind meistens Raubkopien, egal was der Händler behauptet. Kubuntu gibts übrigens kostenlos und sieht Windows ganz ähnlich.

    19/06/2016
    Antworten
  4. Horst sagt:

    Ich bin auch auf Ihn hereingefallen.
    Er Betreibt Zahlreiche Internet Seiten. Er ist mehr damit beschäftigt neue Internetseiten zu erstellen und zu Löschen….
    Ich hatte für Windows 7 ProKey bezahlt 39,95 € per Vorkasse. Das war ein großer Fehler keine Ware keine Antwort auf E-Mails.
    Er vertraut darauf das wegen des geringen Streitwerts niemand zum Anwalt geht.
    Und viele Anwälte nehmen das Mandat nicht an. Ich habe Strafanzeige erstattet und Parallel eine Anwältin gefunden die Ihn einen Brief geschrieben hat Er soll das Geld sofort zurück Überweisen und gedroht hat vor Gericht zu Klagen. Er hat das Geld zurück Überwiesen. So musste ich die Strafanzeige zurückziehen und Er kann weiter machen. Jetzt bekomme ich jeden Tag Werbe E-Mails von Ihm immer wieder mit neuen E-Mail Adressen und Webseiten.

    26/04/2016
    Antworten
  5. Bernd sagt:

    Ich wollte Anfang April dort Windows 7 für einen Freund bestellen, doch klappte das nicht, weil das Onlinebestellformular nebst Bezahlmöglichkeit nicht gut eingerichtet ist.
    Daher trat ich vom Kauf zurück.
    Ich bekam die Software nicht, zahlte nicht – bekomme aber nu Mahnungen.
    Vor einigen Tagen: Sie müssen binnen 3 Tagen zahlendie 18 Euro + 15 Euro Mahngebühren. Anderenfalls erstatten wir Strafanzeige.
    Sehr unseriös und an Betrug grenzend. Vorsicht!

    24/04/2016
    Antworten
    • Bernd sagt:

      Noch ergänzend zu meinem vorigen Beitrag: Heute morgen erhielt ich 12 Mails mit angeblich Superangeboten von Software. Alle sind identisch und haben jeweils 634 KB.
      Bei !Unsucribe“ erscheint ein Fenster: Nicht gültiger Link. Wenn man die Http-Adresse abkopiert uund eingibt, kommt der gleiche Vermerk.

      24/04/2016
      Antworten
  6. E. sagt:

    „https://www.windowskaufen.de/windowskaufen-Windows-Betriebssysteme zum Sofortdownload“ nennt sich die Firma neuerdings.
    Habe z.Zt. auch Probleme mit Ihnen. Falsche Aktivierungsschlüssel laut Microsoft-Service.
    Impressum von der Firma:
    REENU Onlinestores
    SB Consulting
    Am Eschener Gehoelz 13
    26603 Aurich
    Inhaber: Sonja Binehoff
    Telefon: 04941907010 12-16 Uhr Di – Do.
    Mailverkehr geht z.Zt. ins unendliche. Rechtsschutzversicherung habe ich leider nicht.
    Habe Ihnen eine neue Frist gesetzt, da die Aktivierungsfrist bald abläuft und mit dementsprechenden Schritten gedroht. Hilft eigentlich eine Anzeige bei der Polizei ?
    MfG Elisabeth

    13/04/2016
    Antworten
    • poseidon sagt:

      Hallo Elisabeth,
      mache von deinem Widerrufsrecht Gebrauch und setze Frau Binehoff eine Frist von 14 Tagen für die Rückzahlen.
      Mit aller Wahrscheinlichkeit wird keine Rückzahlung erfolgen (erfahrungsgemäß 😉 ), jedoch du hast die Möglichkeit die Zahlung bei deiner Bank zurück buchen zu lassen, da diese wohl per Kreditkarte oder Lastschrift erfolgt ist. Dies Rückbuchung solltest du dann in Anspruch nehmen.
      Es kommen dann mit Sicherheit Drohungen, aber da lasse dich nicht einschüchtern. Nichts der Drohgebärden würde Stand halten 🙂

      18/04/2016
      Antworten
  7. John sagt:

    windowskaufen.de :

    Keine Ware / Rückerstattung bekommen.
    Zalodo GmbH ist angeblich zum 21.12.2015 geschlossen worden:

    Das Support Ticket wurde irgendwann mit folgendem Wortlaut beantwortet
    [„Liebe Gruesse,
    Carsten
    Kundenservice REENU Onlinestores“]

    Unten im Support Ticket find ich folgenden Angaben:

    [„QUICKL! – Dieses Ticketsystem ist eine Eigenentwicklung von Carsten Claassen und wird von zahlreichen Unternehmen eingesetzt – SB Consulting Sonja Bienhoff | Am Eschener Gehölz 13 | 26603 Aurich | Steuernummer 54/104/01839 – DE260355390“]
    Reenu.de / sender@reenu. de
    REENU Onlinestores
    SB Consulting
    Am Eschener Gehoelz 13
    26603 Aurich
    Inhaber: Sonja Binehoff

    Kontakt:
    Telefon: 04941907010
    E-Mail: Hilfeportal demail.net
    Umsatzsteuer-ID:
    Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß §27 a Umsatzsteuergesetz:
    DE260355390

    Also besteht oder bestand eine Verbindung zwischen Carsten Claasen und Sonja Binehoff.

    Falls mal wieder ein Webshop mit günstigen Angeboten auftaucht, werde ich vor dem Kauf im Impressum die Inhaber ermitteln und diese dann mal bei Google als Suchbegriff eingeben.

    01/04/2016
    Antworten
    • Peter sagt:

      Ja mein lieber John, da bin ich auch drauf reingefallen. Befinde mich eben in der mühevollen Rückholphase 🙁
      Peter

      27/04/2016
      Antworten
    • Friedhelm sagt:

      Nicht zu empfehlen !!! Hände weg ! Ich habe am 25.6.2015 WIn10 gekauft und per Vorkasse bezahlt. der fehlerhafter Download Link wurde nach 2 Tagen per e-mail geliefert. Nach 4 Wochen bekam ich die Nachricht das Win10 nicht lieferbar ist und ich auf Win10 pro umsteigen soll.
      Bis heute wurde nichts geliefert. Auch ich werde eine Anzeige wegen Internetbetrugs stellen.

      09/08/2016
      Antworten
  8. lutz sagt:

    Bin auch … reingefallen…An Dreistigkeit nicht zu überbieten…Der verlangt doch wirklich eine Kundenbewertung…

    17/03/2016
    Antworten
    • Peter sagt:

      ja, mein lieber John, da bin ich auch drauf reingefallen 🙁
      Peter

      27/04/2016
      Antworten
  9. Peter sagt:

    Ich habe im Dezember 2013 bei Software-billiger.de Windows 7 Software bestellt, per Visa bezahlt, Ärger gehabt, den Herrn C. übelst beschimpft und tatsächlich mein Geld zurückbekommen. Soweit, so gut.

    Am 29.02. d.J. bekam ich eine „Erinnerung“ unter Angabe der damaligen Bestellnummer von Zalado.Com wegen einer Bestellung vom 28.02., habe natürlich mit einigem Aufwand über den „Kundenservice“ wüste Beschimpfungen übersendet, höre nichts mehr von Zalado.Com.

    ….

    editiert vom Admin aus juristischen Gründen

    03/03/2016
    Antworten
  10. HH sagt:

    Bin leider auch auf …. CC hereingefallen. Habe mit Karte bezahlt (nur Windows-Key) und nach 10 Tagen nichts erhalten. Werde versuchen das Geld zurückzubuchen.
    Was ich absolut nicht verstehen kann ist, warum wurden ….Seiten des CC nicht schon längst …. aus dem Netz genommen. Wieso kann der ….. CC munter weiter seine …Geschäfte betreiben und Kunden verarschen???

    editiert vom Admin aus rechtlichen Gründen

    01/02/2016
    Antworten
    • wolfram sagt:

      Herr C. kann so weiter machen weil unser Rechtsystem Ihn schützt. Anzeigen bei der Polizei geht nicht weil das Zivilrecht betrifft. Man muss zum seinem Amtsgericht und dort Anzeige erstatten.
      Mir hat der Herr C. via „Windows kaufen.de“ einen Registrierungsschlüssel für W7 geliefert den MS nicht anerkennt- weder per Internet noch per Telefon. DasGeld wurde meinem Kreditkartenkonto belastet. Dennoch schickt diese Firma ständig Drohungen und Mahnungen ich solle bezahlen. Die letzte Drohung „gegen Sie wurde Strafanzeige erstattet“ ging einher mit zwei neuen Auftragsbestätigungen. Die wollen doppelt .. kassieren. Finger weg von den Firmen des Herrn C.

      editiert vom Admin aus rechtlichen Gründen

      02/03/2016
      Antworten
  11. Malte sagt:

    Hab eine Bestellung für einen Download getätigt und wurde zur Vorauszahlung aufgefordert. Mach ich grundsätzlich nicht und habe den Vertrag widerrufen. Ging per Mail -angeblich- nicht, dazu kam der Hinweis, dass für „Sofortdownload“ keine Widerrufsrecht gilt. Könnte ich verstehen, war aber kein Sofortdownload (macht bei Vorauszahlung ja auch wenig Sinn) und ich habe entsprechend weder Link noch Aktivierungscode erhalten.
    Danach kamen permanent Mails mit „wichtigen“ Informationen und Zahlungsaufforderungen. Hab dann irgendwann aufgehört zu antworten und den Absender in den Spamordner verschoben.
    Zuletzt kam der Hinweis, Downloads wären generell vom Widerrufsrecht ausgenommen. Das dürfte rechtlich kaum Bestand haben und ermöglicht, die AGB abzumahnen. Mach ich auch, wenn die das auf die Spitze treiben und einen Mahnbescheid erwirken sollten. Dem werde ich widersprechen und lass es auf ein Verfahren ankommen. Mal sehen, wie frech die wirklich sind.
    Fazit: FINGER WEG!

    25/01/2016
    Antworten
    • Charlie sagt:

      Hallo – wie ging der Fall weiter – weil bei mir wollte ich erst bestellen, weil ich wegen gleichzeitigen Support einer anderen Fa. dringend einen Win10 Pro zum Download brauchte…also dort gelandet, und versucht, zu bestellen…ging aber nur mit Kreditkarte (hatte keine 3D-Secure enabled) oder per Sofort Überweisung – aber keine Tan dabei gehabt…also eigentlich mehr oder weniger abgebrochen, dennoch natürlich vorher den dubiosen Hinweis mit „Verlust Widerruf wegen Download“ angeklickt gehabt…und eigentlich nach neuem Provider gesucht…danach kamen die mails mit angeblicher Vorkasse (nur die hab ich sicher nie gewählt, weil ich ja genau was auf die Schnelle suchte) und ja, es kam auch ne mail mit Key…und dann natürlich die Bewertungsmail (witzig) und bis dahin natürlich auch auf Google fündig geworden und mehr oder weniger klar, dass es so eine Version ohne Datenträger und Sicherheitszeichen nicht wirklich gibt – aber Microsoft spielt am Telefon und per Mail leider Buchbinder Wanninger – die Mahungs- und Drohungsmails gehen weiter….kann ich riskieren, dass ich hier nicht zahle (bin mir auch wirklich nicht bewusst, dass ich per Vorkasse je bestellt hätte – allenfalls hab ich mit Kreditkarte udn Sofot-Überweisung vorzeitig abgebrochen und bin raus….wer weiss, wie die da weiter verfahren…kann man die „strafrechtlichen Drohungen“ getrost ignorieren – leider keine RV ohne Selbstbeteiligung – dann ist fast Zahlen von 29 der billigere Weg …aber genau darauf bauen die Jungs ja wohl. DAss die immer so weitere machen können, und Microsoft und der Gesetzgeber da zuschaut bei dem Gebahren, ist schon witzig…Telefonsupport angeblich laut Bestellung von 12-16, per Telefon von 13-15 und wenn man um 14:00 anruft, dann ist man angeblich ausserhalb der Zeiten…und vorher droht man schon mal 30 Min Wartezeit an…so dass das schon keiner tut…mails generell von no-reply@ und mit Hinweis, dass man nicht antworten kann und sich an sowieso wenden soll…udn dort, wenn man Widerruft, natürlich Null Antwort…aber weitere Drohungen udn Mahnungen- also wie gings weiter in dem Fall? Was tun? Zahlen an diese dubiose Fa. und die Keys verwenden???? die höchstwahrscheinlich illegal sind? ABer MS sich nicht mal bemüssigt fühlt, das zu checken, wenn man sie drauf hinweisst…

      19/09/2016
      Antworten
  12. Fred Friedrich sagt:

    Neue Firmen sind wohl it-kauf24.de und neuerdings nennt sich Herr C. Geschäftsführer der Firma Zalado.com GmbH. Habe Windows 7 Professional gekauft mit 32bit DVD., leider sofort bezahlt. Ware wurde nie geliefert, aber ich erhielt sofort mehrere Mails mit Aufforderungen zur Bewertung.
    Da keine DVD geliefert wurde und Nachfragen nie beantwortet wurden, habe ich den Kauf storniert und die Rücküberweisung des Geldes gefordert.
    Nach Androhung einer Anzeige habe ich jetzt mindestens 30 Mails mit folgendem Text erhalten:
    „Machen Sie sich nicht lächerlich. Wir versenden tigtausend Sendungen pro Monat. Ich verdiene im Monat mehr, wie Sie in 2-3 Jahren. Glauben Sie, ich habe es nötig, mich an so einem lächerlichem Betrag zu bereichern ?
    Es passiert nun mal, dass die eine oder andere Sendung nicht ankommt. Aufgrund Ihrer Anzeige habe ich den gesamten Vorgang an meine Anwälte abgegeben Die Kosten tragen Sie.
    Ich habe die Ersatzsendung gestoppt und die Erstattung auf Ihre Kreditkarte veranlasst. Zeitgleich habe ich Sie auf die schwarze Liste setzen lassen. Solche Kunden braucht kein Shop“ – Eher braucht solche Shops wohl kein Kunde.
    Inzwischen wurde mir die Rücküberweisung des Geldes in max. 14-21 Tagen !! angekündigt.
    Ich verstehe nicht, wie solche Leute (bei der Vorgeschichte) noch ihr Unwesen treiben können.

    30/12/2015
    Antworten
  13. Gismu sagt:

    Shop Zalodo.com (Softwarekauf24) (Gleiches Impressum wie Softwarenochbilliger.de)
    Einige Tage nach der Bestellung kam eine Mail ich sollte die Lieferung bewerten. Telefonisch kam immer ein Anrufhinweis, auf meine Mail was mit der Lieferung ist erfolgte nur noch eine Mail zur Bewertung. Dann schrieb ich, daß ich, so die Lieferung nicht in der nächsten Woche erfolgt ich Anzeige erstatte. Einige Tage danach wurde die Internetadresse auf eine andere Webseite umgeleitet und die Telefonnummer war nicht mehr vergeben. Ich erstattete Anzeige und kurz darauf kam die Ware.

    29/11/2015
    Antworten
  14. Engelbert sagt:

    Hallo,
    ich habe leider auch über 70,- € an diese Fa. verloren und Anzeige erstattet. Mir wurde per Nachnahme zwei falsche Win 7 Prof. 64 BIT zugeschickt, obwohl ich ausdrücklich 32 BIT bestellt hatte. Es wurde mir zwar zugesichert nach Rücksendung der falschen DVD´s mein Geld rückzuerstatten, aber darauf warte ich seit Monaten.
    Hat schon irgend jemand aufgrund eurer Anzeigen sein Geld erstattet bekommen und wie sind die Aussichten hierzu?

    09/11/2015
    Antworten
    • Winfried sagt:

      Habe soeben einen gerichtlichen Mahnbescheid erwirkt. Kosten 32 € nun will das Gericht
      eine Vorauszahlung zwecks Eröffnung eines Verfahrens, da C. C. dem Mahnbescheid ohne Begründung widersprochen hat. Dies obwohl er schriftlich schon vor 4 Monaten
      die Gutschrift und die Retournierung der Überweisung von 140,90 € angekündigt hatte.
      Die Gerichtskostenvorauszahlung beträgt 73 €. Nach Rückfrage bei der zuständigen Staatsanwaltschaft hat man mir mitgeteilt, dass das Verfahren in ca. 2 Jahren eröffnet wird.
      Auch ist nicht abzusehen wann CC in den Knast geht, da er ja zur Bewährung verurteilt wurde.
      (und das bei 650! Fällen)

      22/12/2015
      Antworten
  15. Winfried sagt:

    Hallo, habe soeben von der Staatsanwaltschaft Aurich mitgeteilt bekommen, dass Herr
    Carsten C, bereits zu einer erheblichen Strafe rechtskräftig verurteilt worden ist.
    Meine Strafanzeige fällt dabei nicht erheblich ins Gwicht und würde keine höhere Stafe
    nach sich ziehen. Die Staatsanwaltschaft sieht von einer öffentl. Klage ab.(§154 Abs 1StPO). Aktenzeichen: NZS 220 Js27786/15 vom 27.10.2015
    Bei mir geht es um 140,90 € !

    03/11/2015
    Antworten
  16. Peter sagt:

    Win 7 bestellt, vorab bezahlt und nichts erhalten. Werde Anzeige erstatten.

    editiert (gekürzt) aus rechtlichen Gründen am 25.9.2015

    06/01/2015
    Antworten
    • Renate sagt:

      Dem gebe ich Recht. Mir ging es fast ebenso. Ich kündigte eine Anzeige wegen Betrugs an und bekam dann schnell eine „unbrauchbare“ Version Windows 7 auf CD. Nur für „DELL“ Nutzer . Ich bin kein Dell-Nutzer undhabe das auch so nicht bestellt.

      28/01/2015
      Antworten
    • Z sagt:

      HÄNDE WEG !!!

      Gründet andauernd irgendwelche firmen und rechnet damit, dass man bei Kleinbeträgen keine Anwaltskanzlei findet, die sich mit seinen Praktiken auseinandersetzen wird……

      Bis heute bombardiert er mein Postfach mit Müll

      editiert (gekürzt) aus rechtlichen Gründen am 25.9.2015

      08/03/2015
      Antworten
  17. Jogernaut sagt:

    Man sollte vor jedem Kauf die entsprechenden Impressum-Einträge der Anbieter vergleichen – und sobald hier die Adresse

    AM ESCHENER GEHOELZ 13
    26603 AURICH

    sowie in Verbindung mit den Namen Claassen Carsten oder Kai Lüneburg

    dringend die Seite verlassen. Das …system, welches diese Herren aufgezogen haben sollte sich wohl dringend die Staatsanwaltschaft mal ansehen.

    Die Anzahl von Internet-Domains die laufend neu erstellt werden – inkl. vielfältiger „Pressemitteilungen“ zu erfolgreichen Geschäftsberichten – ist ein Hohn.

    02/01/2015
    Antworten
  18. Jens sagt:

    ich dort zwei laptop`s incl. win7 bestellt. nach 8 wochen bekam ich die geräte sehr schlecht verpackt. die pc`s waren ohne betriebssystem. kein win7 dabei. bei einem pc fehlte der akku und beim zweitem pc war der akku defekt. anzeige erstattet – ohne erfolg. die firma, die im auftrag von claassen die geräte verschickt hat mit mit mühe und not einen akku geschickt. NUR ÄRGER …!!! …. VORSICHT….

    editiert vom Admin aus rechtlichen Gründen

    01/01/2015
    Antworten
  19. Holger sagt:

    Ich habe am 24.07.14 Windows7 bei Schottensoft bestellt und vorab bezahlt. Erst danach habe ich die ganzen Negativen Schriften über diese Firma im Internet gelesen. Daraufhin habe ich meine Bestellung am 25.7.14 storniert und eine 14 Tage Frist zur Rückzahlung gesetzt. Gleichzeitig hatte ich in der Stornierungsmail darauf hingewiesen, daß ich nach Ablauf dieses Zeitraumes eine Strafanzeige stellen werde und einen Anwalt aufsuche. Und genau das rate ich auch jedem, der sein im voraus gezahltes Geld nicht zurückbekommt.
    Nach Ablauf der 14 Tagefrist habe ich deren Hotline angerufen und nach 5maligen Wegdrückens ging dann doch eine „Dame“ an das Telefon. Ich habe sie gefragt, warum mein Geld immer noch nicht wieder auf meinem Konto ist? Sie sagte, das sie sich sofort drum kümmere und in deren Buchhaltung nachfräge. Ich wies die Frau darauf hin, das ich jetzt bereit wäre die Strafanzeige bei der Polizei zu machen und ihnen noch 3 Tage gäbe.
    Wieder erwarten hatte ich dann mein Geld nach 2 Tagen auf meinem Konto zurück.

    Fazit: Druck machen hilft. Und man muss bereit sein diesen Druck auch tatsächlich durchzusetzen. Ich hatte schon alle Schriftstücke, Daten usw für die Anzeige bereitgelegt und auch einen Fachanwalt für Internetrecht recherchiert. Ich werde nie wieder bei dieser Firma oder einer aus diesem Firmen- Webseitenverbund bestellen.

    26/08/2014
    Antworten
  20. Thorsten Leege sagt:

    Hallo,
    auch ich habe … 3x Windows 7 Lizenzen geordert, noch bei Herrn Clasen. Es kam dann natürlich nur eine Version. Ich habe diesen Herren dann angezeigt und siehe da ein Postpaket kam und was soll ich sagen, wieder nur 1 Version, also eine fehlt bis heute. Wie abgebrüht muss man eigentlich sein und warum lässt der Staat solche Vertrüger immer weiter machen…siehe nun Schottensoft, also Finger weg dringend!!!!

    editiert am 29.5.2015 aus rechtlichen Gründen vom Admin

    22/08/2014
    Antworten
  21. harald sagt:

    Wir haben am 27. Dezember 2012 (!!! – Jahreszahl richtig)
    bei der Firma Schottensoft eine Windows 7 Ultimate Lizenz gekauft
    (Rechnungsnummer 160000xxxx Betrag: 95,80 (inkl. Ust.))
    Wir bekamen die Ware auch geliefert, die Software konnte aber mit dem Key nicht aktiviert werden (laut MS „in Verwendung“)
    Auf mehrere Mails wurde nicht geantwortet, Telefonisch nie jemand erreichbar, nach langer Zeit erreichte ich Herrn Lüneburg am Telefon, er sei „lange krank gewesen“ – aber auch weiterhin keine Lösung des Problems – keine Antwort auf irgendwas
    Da Schottensoft nun wieder „erwacht“ zu sein scheint, (SEHR viele Werbemails)haben wir die Reklamationen per 1. August 2014 wieder aufgenommen, mehrere Mails, Online Eingaben um ein „Ticket“ zu bekommen, wieder Mails mit Hinweis auf das Ticket (wofür man allerdings keine Nummer bekommt), man kann von der Ticket- „Bestätigung“ anklicken, dass man eine Mail schreiben will, diese wird auf keinantwortadresse@schottensoft.de geleitet, kann aber dorthin nicht zugestellt werden! Bei tel. Anruf: Tonband: „nur Dienstag und Donnerstag von 9:00 bis 13:00 Uhr erreichbar!“
    dann ist aber die Leitung natürlich zu!
    Uns „rentiert“ es sich natürlich nicht um 95,80 Euro zu klagen, allerdings publik machen sollte man das schon, um Andere zu warnen!
    Beste Grüße

    21/08/2014
    Antworten
    • Titus sagt:

      Die Kosten muss der Herr Lüneburg alle erstatten.
      Ich würde den nicht mit 100 Euro reisen lassen.

      02/09/2014
      Antworten
  22. abuse@strato.de sagt:

    Betreiber ist Identisch mit schottensoft.de

    28/05/2014
    Antworten
  23. Tim sagt:

    So wie es aussieht laufen die Geschäfte jetzt unter Kai Lüneburg unverändert weiter.
    Das heißt die Kunden bezahlen, möglichst per Überweisung und bekommen dann Probleme.
    Es gibt einige Adressen über die immer die selben Seiten aufgerufen werden:

    u.a.
    office-billig-kaufen.de
    windows-7-billig-kaufen.de
    schottensoft.de
    software-guenstig.de
    nochbilliger.org
    klcomputers.de
    softwareteufel.de
    windows-7-billig-kaufen.de
    software-sales.de
    windowsbilliger.de

    02/05/2014
    Antworten
    • sven sagt:

      und jetzt neu reenu.de

      20/01/2016
      Antworten
  24. Frank sagt:

    Hallo,

    ich hatte am 14.12.2013 Windows 7 Home Premuim bei Schottensoft bestellt.
    Erhalten hatte ich dann schon mal Windows 7 Professional (nur für Dell PC’s) Diese Software wurde beim Versuch der Registrierung durch Microsoft mit dem Hinweis, dass es sich hierbei um Softwarepiraterie handelt, gesperrt. Der Produktkey wurde als ungültig zurückgewiesen.

    Leider Gottes habe ich dann noch den Fehler begangen die bestellte DVD an Schottensoft zurückzuliefern, nachdem die Firma mir angeboten hatte, das Produkt zu tauschen.

    Eine neue DVD habe ich natürlich nie erhalten. Die Firma war aber noch so dreist, mir den Versand im Service Ticket sogar mitzuteilen.

    Die gesamte Kommunikation hatte ich Gott sei Dank vorsorglich gespeichert, was auch gut war, denn Schottensoft hatte dieses Service Ticket sogar komplett gelöscht.

    Nach einigem Hin-und Her bot mir die Firma an, den Kaufpreis zu erstatten, aber auch dazu ist es nie gekommen.

    Wegen des geringen Streitwertes habe ich bislang von rechtlichen Schritten abgesehen.

    Die Rechnung und einige Fotos der Original DVD habe ich abgespeichert. Microsoft ist ebenfalls informiert.

    Mein Fazit ist aber klar:

    Diese Firma ist unseriös und es ist mir ein Rätsel, warum denen das Handwerk noch nicht gelegt wurde.

    editiert vom Admin aus rechtlichen Gründen

    23/04/2014
    Antworten
  25. Renate sagt:

    ich habe ebefalls am 20.12.2013 WIn 7 prof bestellt. Bestellbestätigung erhalten, sofort per vorkasse bezahlt auf das Konto freeXpress Holding GmbH
    Kontonummer: 2046726500
    BLZ: 43060967
    Bankname: GLS Bank
    am 3.1.2014 habe ich urgiert und sogar Antwort erhalten, man werde nachsehen warum die Software noch nicht eingetroffen ist. Am selben Tag kam eine Mail, das die Firma freXpress ab sofort von der Firma Schottensoft GmbH übernommen wurde und es zu Verzögerungen kommen kann.
    Zwischenzeitlich habe ich ein 2. Mal urgiert und bekam eine Auto-mail mit dem Vermerk, die Firma sei vom 23.12.2013 bis einschließlich 6.1.2014 im Urlaub, diese Mail bekam ich am 7.1.2014.
    Da war mir klar, hier stimmt etwas nicht.
    Da ich in Wien zuhause bin, kann ich mich wahrschienlich nicht mal richtig wehren. Die Mailadresse ist nicht mehr aktuell und ich kann ebenfalss fast 50 € in den Wind schreiben.
    Ich kann auch nur raten – Hände weg vor dieser Firma.

    Ich werde in Zukunft jeden Anbieter zuerst kontrollieren, bevor ich wieder irgend etwas bestelle.

    09/01/2014
    Antworten
  26. Stefan R. sagt:

    Vorsicht – Kommunikation schlecht …!
    Habe am 20.12.2013 eine Windows 7 Home Premium Vollversion bestellt. Am 24.12. hieß es, die Ware sei zugestellt, von der DVD war aber nichts zu sehen. Anfang Januar nochmals per mail nachgehakt – keine Reaktion. Heute (08.01.2014) kam dann ein Lizenaufkleber von einem alten Dell-Computer mit einer Dell-Reinstallations-DVD.
    Zudem firmiert der Anbieter unter ständig wechselnden Namen wie Freeexpress Holding, Softwareteufel, Softwarebock oder Schottensoft !

    editiert vom Admin

    08/01/2014
    Antworten
  27. Lutz sagt:

    Habe am 27.12.2013 Win7 bestellt und sofort bezahlt. Die ziehen bei mir dieselbe Chaos-Masche durch wie auch in den übrigen Beiträgen hier beschrieben. Anzeige!

    editiert vom Admin

    08/01/2014
    Antworten
  28. H. sagt:

    Vorsicht !
    Habe vor 4 (!) Monaten einen gebrauchten Laptop bei Softwareteufel bestellt – und
    blöderweise per Vorkasse sofort Bezahlt.Nach 10 Tagen hatte ich mal das Glück das
    jemand ans Telefon ging und mich vertröstete das der Laptop kurz vor der Auslieferung
    einen Defekt hatte – ich aber ganz bestimmt in den nächsten 3 Tagen einen bekäme.Das
    ist jetzt 4 Monate her und natürlich reagiert niemand auf irgendwelche Mails oder geht
    ans Telefon….habe so wie es aussieht 200 Euro in den Sand gesetzt. Also Hände weg von
    dieser „Firma“.

    26/12/2013
    Antworten
  29. Jo.F sagt:

    ich hatte 2. Dezember 2013 Win 7 Prof vollversion bestellt !! per Nachnahme – 2 Tage später wurde geliefert, DELL Datenträger, KEY lag lose in der Verpackung – der Betrag laut Auftragsbestätigung -Gesamtsumme 54,79 € , belief sich plötzlich bei knapp 60 €.. aus persönlichen Gründen wurde erst am 25.12 Win 7 installiert-da kam die Überaschung der Produkt Key wurde von Microsoft abgelehnt !
    hätte ich doch mal lieber früher die Bewertungen gelesen – NIE WIEDER SOFTWARETEUFEL

    26/12/2013
    Antworten
  30. Dirk sagt:

    Anfang Oktober habe ich über Softwareteufel.de eine WIN7 Version 32/64bit bestellt und per Vorkasse bezahlt. Trotz Anmahnungen kam keine Ware. Mitte Dezember kam ein Einschreiben, das ich nicht nachvollziehen konnte. Es stand auf dem Umschlag, dass die Ware bezahlt werden muss, wenn der Siegel gebrochen ist vom Umschlag. Auf dem Umschlag selbst war der Absender nicht ersichtlich. Da ich hier Vorkasse bezahlt hatte und auch nicht nachvollziehen konnte von wem dieses Schreiben war, als auch die Win 7 CD auf normalem Postweg erhalten sollte, habe ich die Annahme verweigert…. Jetzt wurden mir 25,-€ abgezogen und bei Wandlung und Rücktritt weitere 30% Abschlag angekündigt.
    Viel viel Ärger und die Abzocke im Netz geht weiter… lt. Hr. C. steht alles in den AGBs. Wie alle sage ich mir, Rechtschutzversicherung und noch mehr Ärger oder abhaken und weitermache… wieder etwas gelernt „geiz ist absolut nicht geil“…
    Also …
    Vorsicht mit Softwarebilliger, Softwareteufel der freeXpress Holding GmbH und dem Geschäftsführer …. Nie wieder!

    20/12/2013
    Antworten
  31. Andreas B. sagt:

    Sch……, bin gestern auch darauf reingefallen. Bestellung Win7 Prof Vollersion 32/64bit – geliefert heute: g e b r a u c h t e Win7 Pro OA (lt. Produktkey-Aufkleber) SP1 eines DELL-Computers 64bit, Preis 56,70 incl. Nachnahme. Lieferung keine 24 Stunden. Win7 Funktioniert natürlich nicht da ich 32bit brauche. Kann nur warnen ….

    10/12/2013
    Antworten
  32. Axel sagt:

    Habe von der Fa. Softwareteufel eine Windows 7DVD postalisch erhalten, da meine Bestellung auf einem Irrtum beruhte, habe ich die DVD retouniert. Zu diesem Zwecke habe ich ein Retouren Formular heruntergeladen und dieses wie angewiesen auf dem Briefumschlag aufgeklebt und das ganze retouniert. Bereits am übernächsten Tag lag der Umschlag wieder in meinem Briefkasten. Das Geld wurde aber von der Fa. auf mein Konto zurückgebucht, ich weis jetzt nicht, wie ich die DVD an den Lieferanten zurückgeben soll. Mein persönlicher Eindruck ist, dass in dieser Fa. erhebliches Chaos herrscht….. Die Verbindung per email, welche sich dort Ticket Service nennt, funktionierte …. in meinem Falle nur bedingt. Ich würde jedem zu Vorsicht raten…

    editiert vom Admin aus juristischen Gründen

    12/11/2013
    Antworten
  33. Andrew sagt:

    Habe mein Win 7 auch 18 Tage nach Überweisung nicht erhalten.
    Kontakt zur Firma klappt bei mir nicht: weder telefonisch noch per
    „Ticketing System“.

    08/11/2013
    Antworten
  34. Alexander sagt:

    So, hallo auch von meiner Seite. Ich würde auch mal gerne meine Erfahrungen teilen. Vlt. liest es ja jemand bevor er in diese miese Masche rennt…

    1. Anfang Oktober bei software-billiger-kaufen.de Win7 Prof gekauft (40,80€). Es hieß „Versand 3 bis 4 Werktage“.
    Zahlung erfolgte an: „BCecommerce UG“ Konto 190170514, BLZ 10050000.

    2. Nach drei Tagen (!) bereits eine Mahnung bekommen!!! Hallo ?! Wörtlich:
    „leider haben Sie unsere Forderung noch nicht bezahlt. Wir fordern Sie nun auf, dieses binnen 3 Tagen nachzuholen. Für diese Mahnung fallen 30€ Mahngebühren an, die mit dem Rechnungsbetrag zusammen zu überweisen sind.
    IN 3 Tagen erfolgt die Abgabe an unsere Inkassopartner.“
    Also so eine Unverschämtheit habe ich ja noch nie erlebt. Der Typ … macht dann die Kunden an, sie hätten nicht bezahlt. Krass dann auch die 30 Euro Forderung… ja sicher…

    3. Nach 10 Tagen war noch immer nichts passiert! Im Kundenkonto stand noch immer „keine Zahlung eingegangen“! Also der braucht mir nichts erzählen zu wollen, da war die Kohle schon längst bei ihm!
    Habe dann ewig versucht dieses Chaos zu lichten… es meldet sich keiner. Nicht per Mail und diese Abzocker-Telefonnummer habe ich schon garnicht versucht zu erreichen. Habe dann ein Ticket bei dieser tollen Firma eröffnet. Titel der Plattform war „Helpdesk Europe“. Die war dann übrigens auf einer anderen Domain, nämlich bei „Softwareteufel“.
    Hier hat der Herr dann auch reagiert – was mich wunderte. Immerhin. Er sagte aber auch nur, ob man auch richtig überwiesen hätte usw…. Hinhaltetaktik. Und die Aussage, man müsse bis 21 Tage warten finde ich eine Dummheit. ….. Nur wenn man sich meldet passiert anscheinend was.

    4. Heute, nach geschlagenen 6 Wochen kam endlich das Win7.
    Und der Lizenzaufkleber wurde sogar auf die Rechnung geklebt, d.h. man kann ihn nicht mehr ans Gehäuse kleben.
    Das Porto wurde übrigens mit stolzen 5,90€ geführt – die Ware kam mit einem 1,45€ Brief…
    Vorab kam übrigens abermals eine derbe eMail :
    „Wir haben Ihre Sendung in den Versand gegeben. Sie befindet sich in Kürze auf dem Weg und trifft schnellstmöglich ein.
    Der Versand Ihrer Sendung kann bis zu 10 Tage dauern. Bitte warten Sie den Zeitraum ab. Eine Stornierung ist nicht mehr möglich.
    Wir berechnen bei Annahmeverweigerung 25€ Schadenersatz und werden diese notfalls durchs Inkasso beitreiben lassen. Sorgen Sie also für die Annahme der Sendung. “
    WTF?! Soll ich etwa 10 Tage lang zu Hause bleiben ….?!

    Ich frage mich: Wenn schon einer verkauft, warum provoziert er solchen Ärger mit Kunden?!
    Ich kann Euch nur raten: Finger weg!

    Ach, ich habe mir übrigens mal diese ganze Sache angeschaut. Es ist ein wildes durcheinander von Firmen. Da gibts Holdings, GmbHs….., Gbrs etc.
    ….. Da steckt richtig viel Zeit und Arbeit drinnen das so durch zu ziehen! Hätte der nur halb so viel Zeit in ein anständiges Büro gesteckt würde es auch laufen und er hätte nichtmal Ärger! ….

    Zu seinen Seiten gehören schonmal:



    – freeXpress Holding GmbH
    – windows-aktivieren.de

    …. also Achtung!

    editiert vom Admin aus rechtlichen Gründen.

    Habe bereits wegen ähnlicher Kommentare Post von einem Anwalt bekommen

    07/11/2013
    Antworten
  35. Klaus sagt:

    Völlig daneben! Per Creditcard bezahlt, per Nachnahme geliefert! Dann noch Inkassofirma beauftragt den bereits abgebuchten Betrag einzutreiben!

    03/11/2013
    Antworten
  36. Thomas sagt:

    Leider habe ich auch am 04.10.13 bei dieser Firma ein Windowsprodukt versucht zu erwerben. Natürlich auch sofort in Vorkasse getreten.

    Bis zum heutigen Tag keinerlei Reaktion außer jede Menge Rechnungen, die alle an eine andere Kontonummer überwiesen werden sollen.
    Trotz Anrufversuchen und e-Mails keine Reaktion.

    Ich kann nur raten: “ Augen Auf beim Softwarekauf“ und vorher informieren

    25/10/2013
    Antworten
  37. Thomas sagt:

    Ich habe auch den Fehler gemacht, zu bestellen, wurde aber stutzig, als bei nach einer Bestellung Freitags Abends (nach Bankschluß) bereits am Sonntag Abend eine Mahnung nebst 30,- € Mahngebühr eingetroffen ist. Zahlung sollte auch noch an die UG erfolgen, wogegen im Impressum die GmbH stand.

    1. Eine Zahlung wäre gar nicht möglich gewesen.
    2. Mahngebühren für die erste Mahnung sind unzulässig
    3. 30,- € für eine Mahnung sind ohnehin sittenwidrig.

    Nach einem Storno kam der pauschale Hinweis, ich hätte wäre gewerblicher Abnehmer ohne Widerrufsrecht, da ich mehrere Lizenzen bestellt habe. Schade, ich wollte nur in der Familie alles auf Windows 7 umstellen.

    Fazit: FINGER WEG

    19/10/2013
    Antworten
  38. Jo sagt:

    Hallo,

    habe bestellt und sofort danach Stornierung losgeschickt. Darauf kam postwendend eine böse email und die Stornierung wurde nicht akzeptiert.
    Nach allem, was hier so zu lesen ist, steht mir jetzt einiges an Ärger ins Haus, selbst wenn ich zahle und akzeptiere, dass ich keine Ware erhalte..?
    Was ratet Ihr mir – zahlen / nicht zahlen / sofort zur Polizei gehen?
    fanke
    Gruß

    09/10/2013
    Antworten
  39. Peter sagt:

    Hoffentlich erreicht diese Nachricht jeden….

    VORSICHT vor softwarenochbilliger.de
    oder BCecommerce UG

    so unverständlich deren Namen, ist auch deren Methode für mich !

    > Extrem schlechte Erfahrung gemacht und 2-deutige Aussagen der Firma,
    > Zustellung nur von Teilen der Ware und über 2 Monate hingezogen.
    > Anwalt eingeschaltet!

    editiert vom Admin aus rechtlichen Gründen

    30/09/2013
    Antworten
  40. Dr. G. sagt:

    dies ist nur eine antwort, auf obige fa., habe software Wind.7 prof 64 bit versio€ 60,70 per nachnahmen bestellt, erhalten habe ich eine 32er, mit einem bereits bei wind. registrierten key, dieser sah richtig von irgend einer packung herausgerissen aus, tel. nur sprüche , ……. das wars, es sollte dieser fa. das handwerk gelegt werden. danke dr. g.

    editiert vom admin, da wir Anwaltspost erhalten haben

    08/09/2013
    Antworten
  41. D sagt:

    Hallo, Leider habe ich Softwarenochbilliger mit Softwarebilliger verwechselt und Windows 7 prof 32/64Bit und xp-Prof bestellt. Per Nachnahme. Kam nach einer Woche. Aber nur Windows 7 32Bit. XP fehlte. Im Beisein des Postboten geprüft und die Annahme verweigert. Mal sehen was Passiert. Ich bin RS-Versichert.

    29/08/2013
    Antworten
  42. Fr sagt:

    Ware falsch geliefert per Nachnahme und dann 20 EUR weniger zurück nach mehreren EMails und einer Odysee nach 3 Monaten… bravo
    Kann jedem nur davor warnen!!!!!!! nie mehr wieder

    11/08/2013
    Antworten
  43. tpk sagt:

    Hatte bei dieser Firma auch einmal bestellt. Geschichte ähnlich, erst keine Ware, angemahnt, immer noch keine Ware, deswegen vom Kaufvertrag zurückgetreten. Auf einmal wurde die Ware versendet. Habe sie nicht angenommen. Rückzahlung blieb aus. Gerichtlichen Mahnbescheid als auch Strafanzeige gestellt. Dem Mahnbescheid wurde von softwarenochbiller.de widersprochen. Deswegen Klage beim Amtsgericht Aurich eingereicht. Die sind wirklich fix und kennen die freeXpress Holding GmbH bereits sehr gut. Auf einmal gab es eine Rückzahlung. Deswegen wurde das Strafverfahren eingestellt. Das Zivilverfahren haben sie dann natürlich verloren :). Kann jedem nur empfehlen verzichtet ruhig auf den gerichtlichen Mahnbescheid und reicht nach Ablauf der Rückzahlugnsfrist (30 Tage nach Zugang des Widerrufs) direkt Klage beim AG Aurich ein und stellt Strafanzeige. Da braucht man auf keinen Anwalt zu. Wie man eine Klageschrift verfasst kann man auf vielen Seiten nachlesen.
    So kommmt das Geld am schnellsten zurück!

    12/07/2013
    Antworten
  44. Marcel sagt:

    Ich habe den gleichen Fehler gemacht.

    editiert (gekürzt) aus rechtlichen Gründen am 25.9.2015

    09/07/2013
    Antworten
    • Karsten B. sagt:

      Geehrte Leidensgenossen,

      ich bin ja in der IT zu Hause und sollte [sic] mich mit solchen Fallen auskennen. Und bin jetzt doch in diese getappt (softwareschleuder.de). Ich wollte die Windows 7 Home Premium Edition für einen älteren Bekannten erwerben, der sicherlich mit Win 8 nicht klarkommt. Ich habe dann bei dem Club dieses Produkt bestellt (53,70 € incl. Versand etc). Ich bekam dann gestern eine Sendung mit einer „Reinstallation DVD“ für DELL, von der man natürlich kein Betriebssystem auf einem HP Notebook installieren kann.

      Da ich mit Kreditkarte bezahlt habe, werde ich morgen (12.07.) oder spätestens am Montag (16.07.) die Zahlung widerrufen.

      Ich habe denen über deren schwindligen „Help-Desk“ mitgeteilt, daß sie sich gerne die DVD bei mir abholen können (allerdings nur zwischen 17 und 18 Uhr wochentags nach 10-tägiger vorheriger Ankündigung).

      Fazit:
      1. Nur dort bestellen, wo Sie auch jemanden telefonisch erreichen können. Vor Bestellung testen!
      2. Nur dort bestellen, wo sie auch eine Mail-Adresse unter „Kontakt“ finden.
      3. Keine Vorkasseüberweisungen vornehmem. Am besten per Pay-Pal oder Kreditkarte bezahlen.

      Blöd ist ja nur, daß derartige Verfahren wohl meistens wegen Geringfügigkeit eingestellt werden. Einmal geht es ja „nur“ um ein paar Euros und zweitens zahlen die meisten aus Angst, weil eine 1. Mahnung, LETZTE MAHNUNG und dann ein Brief vom Inkassobüro eintrifft.

      Ende der Gedanken für heute. oder wie Rudi Cerne in XY sagt: Bleiben Sie sicher!

      Karsten B.

      12/07/2013
      Antworten
      • Karl sagt:

        Nun ja, viel unnötiger Ärger und Verdruss staut sich bei denen auf, denen es an Fachkunde mangelt. Der Mangel ist keine Sünde.
        Sebstverständlich hätte Karsten B.mit dieser CD von DELL Windows 7 auch auf einem HP_Notebook installieren können.
        Im ungünstigsten Falle würde beimStarten das Unternehmenslogo von DELL erschienen.
        Der Aktivierungscode hätte aber auchbei einer Installation mit den bei Microsoft frei verfügbaren Installationsdateien funktioniert. Dann ohne Logo.

        Das ändert aber Nichts daran, dass die große Zahl der von Carsten C. oder Sonja B. Unternehmen eine Plage sind.

        13/08/2016
        Antworten
  45. bernd sagt:

    Betrifft: windows-7-billig-kaufen.de Geschäftsführer: Carsten Claassen

    Hallo Mathias:
    Eure Warnung kam für mich zu spät. Vorkasseüberweisung am 03.07.13 abgebucht.
    Dennoch behauptet eine gewisse „BCecommerce UG“ die Zahlung wäre nicht eingetroffen und droht mit Inkassounternehmen. Nach Lesen Eurer Beiträge wird die bestellte Ware (windows7 Ultimate) wohl nicht eintreffen und somit wahrscheinlich auch dieser Fall zum Fall für das Gericht. Was rätst Du? Sammelklage?

    08/07/2013
    Antworten
    • Mathias sagt:

      Hallo Bernd,

      leider darf ich keine Rechtsberatung machen, weil ich kein Rechtsanwalt bin

      Lg

      Mathias

      08/07/2013
      Antworten
  46. Geprellter sagt:

    Kämpfe auch gerade mit der Firma: habe 2 * Win7 per Nachnahme bestellt, 100€ bezahlt, aber nur 1 DVD u. Lizens bekommen (ob funktioniert weiss ich auch noch nicht). Anrufen, keine Chance, Ticket System – nur Hinhaltetaktik. ALSO VORSICHT !
    Zugehörige Websites ausser
    softwarenochbilliger.de sind auch noch :
    windows-7-billig-kaufen.de und
    softwareteufel.de

    22/05/2013
    Antworten
  47. josef sagt:

    Hallo Leute ! ich bitte um euer Hilfe !

    – ähnliches passiert mit mir auch, Geld habe ich für win 7 Betriebsystem überwiesen, aber die Ware nicht bekommen.
    Leider war ich vorsichtig , und nur weiss ich so viel : Media Trade GmbH
    Kto Nr : 896 111 200 BLZ : 100 700 24 Ich hoffe, vielleicht jemand kennt diese Bankadresse, und die GmbH .- und kann mir helfen mit eMail Adresse oder mit Anschrift der GmbH.
    —- Danke…

    13/05/2013
    Antworten
  48. Registersucher sagt:

    Inzwischen scheint es einen Geschäftsführerwechsel gegeben zu haben. Aktuell (19.04.2013) findet sich auf softwarenochbilliger.de folgendes Impressum:

    freeXpress Holding GmbH
    Am Eschener Gehoelz 13 26603 Aurich Germany
    Telefon: 01805.014140*
    E-Mail:
    Zuständiges Finanzamt: Aurich
    Steuernummer: DE269684995
    USt.Id.: 5420013890
    Geschäftsführer: Sonja Bienhoff
    Zuständiges Gericht: Amtsgericht Aurich
    HRB Nummer: 200710 HRB

    Die angegebene HR-Nummer ist falsch, die richtige lautet HRB 200629, und dort ist nach wie vor kein Geschäftsführerwechsel veröffentlicht. Letzter Eintrag im Handelsregister dort ist die Änderung zur Geschäftsanschrift: Am Eschener Gehölz 13.

    Unter dieser Geschäftsanschrift und mit der Geschäftsführerin Sonja Bienhoff tritt auch die BCecommerce UG in Erscheinung, die noch nirgends im Handelsregister veröffentlicht ist.
    Diese UG war im Impressum von Zativa.de als Betreiberin angegeben, über die sich die gleichen Beschwerden wie über softwarenochbilliger.de im Netz finden.

    Aktuell tritt die BCecommerce UG als Betreiberin der seite softwareteufel.de auf, wo sich folgendes Impressum findet:

    BCecommerce UG (haftungsbeschraenkt)
    Am Eschener Gehoelz 13 26603 Aurich Germany
    Telefon: 01805.014140*
    Zuständiges Finanzamt: Aurich
    Steuernummer: DE269684995
    USt.Id.: 5420013890
    Geschäftsführer: Sonja Bienhoff
    Zuständiges Gericht: Amtsgericht Aurich
    HRB Nummer: 200710 HRB

    Auch diese Handelsregisternummer scheint falsch zu sein, denn unter dieser Nummer findet sich im Handelsregister eine GZO Guss-Zentrum-Ostfriesland GmbH.

    Auch bei Bestellungen auf der Seite softwareteufel.de bietet sich nach Berichten im Internet ähnliches Bild wie bei softwarenochbilliger.de und zativa.de

    19/04/2013
    Antworten
  49. Manfred sagt:

    Hallo ja auch ich bin stinkesauer. Für Outlook 154 € sofort bezahlt da es seriös aussah und promt reingefallen. Telefonisch so gut wie nie erreichtbar und wenn man mal durchkommt dann Märchenstunde. Nun ist mein Rechtsanwalt beauftragt und Strafanzeige wird nachgeschossen so dass die Jungs nier wieder Geschäfts machen können. Gut das ich noch Plan B auf Lager habe und die werden sich wundern das man mich nicht verarschen soll.

    08/04/2013
    Antworten
  50. Wolfgang sagt:

    Den zahlreichen Warnungen vor dem Internetshop softwarenochbilliger.de kann ich mich nur anschließen. Am 24.11.2012 habe ich bei softwarenochbillige.de die Software Windows 8 Professional auf DVD bestellt und per Vorkasse überwiesen. Die Ware habe ich nie erhalten und trotz schriftlicher Mahnung per Einschreiben weder die Ware bekommen noch den Kaufpreis zurückerstattet erhalten und übrigens auch keinerlei Reaktion.

    11/02/2013
    Antworten
  51. Nicht richtiger Name sagt:

    Habe auch am 09.01.2013 19:26:54 das Betriebssytem Microsoft Windows 7 Ultimate 64bit – inkl. Service Pack 1 – DVD – SB/OEM – Deutsche Vollversion bestellt. Anschließend gleich mit Kreditkarte bezahlt.

    In der sofortigen Bestätigungsmail steht als Erstes:

    „Wir sind stets bemüht, unseren Kundenservice qualitativ hoch zu halten.

    Leider ist dieses jedoch aufgrund unserer immensen Absatzmengen nicht immer möglich.
    Bitte beachten Sie immer folgende Hinweise, bevor Sie Kontakt zu uns aufnehmen:

    Bitte lesen Sie immer zuerst die F.A.Q.
    Bitte beachten Sie immer das Datenblatt, Lieferzeiten und Hinweise
    Zahlungen können bis zu 3 Werktage dauern, bis wir diese eingebucht haben
    Wird nicht unter der Bestellnummer überwiesen,
    verzögert sich die Einbuchung auf 5 Tage
    Bitte beachten Sie, dass Postsendungen ca. 7-10 Tage für die Bearbeitung benötigen.
    Rücksendungen ohne Rücksendeschein und ohne vorherigen Kontakt können nicht
    angenommen werden und werden generell abgelehnt.
    Sie können uns keine Email mit Ihrem Mailprogramm zusenden oder
    auf diese Mail antworten. Nutzen Sie immer das Kontaktformular in den F.A.Q.

    Dann erscheint die Bestellung und darunter steht:

    „Der Betrag wurde bei PAYONE autorisiert und abgebucht“

    „Der Versand erfolgt sofort nach Zahlungseingang. Bitte geben Sie immer die Bestellnummer an.“

    So… heute schreiben wir den 06.02. und bis dato keine Ware. Am 28.01. erhielt ich eine Mail über den Versand der Ware!

    Was aber wieder auffällt:

    „Ihre Lieferung wird nun umgehend versendet.

    Bitte beachten Sie, dass wir gemäss unserer AGB berechtigt sind, bei Verweigerung der Annahme einen Unkostenbeitrag von 25% des Warenwertes, jedoch mindestens 15€ zu erheben. Diesen Betrag werden wir auch durch Inkasso einfordern. Bei Unternehmern fordern wir neben den Unkosten von 25% des warebnwertes, jedoch mindestens 15€ zudem den gesamten Betrag des rechtsgültigen Kaufvertrages ein und werden Kaufvertragsklage erheben. Hier erfolgt die Abgabe ans Inkasso unverzüglich.

    Sorgen Sie also für die Annahme einer Sendung“

    – und weiter steht dort:

    „Die Zustellung Ihrer Sendung kann bis zu 10 Werktage dauern. Das liegt nicht nur an uns, sondern auch an dem Spediteur oder am Wetter, an ungeplanten Problemen und so weiter. Bitte vermeiden Sie Nachfragen zu dieser Sendung.

    Bitte stellen Sie erst nach mindestens 10 Werktagen (Heute + 12 Kalendertage) eine Nachfrage zu Ihrer Sendung.

    Unser Support kann Ihnen keine Auskunft erteilen, da ein Grossteil unserer Sendungen über die Deutsche Post AG versendet und erst nach Zustellung nachverfolgbar wird. Ein Tracking über den derzeitigen Versandweg ist nicht möglich. Bei einer Annahmeverweigerung wird die Bestellung storniert unter Abzug von 25% Bearbeitungsgebühren. Unternehmer, Selbständige, Freiberufler u.ä. haben generell kein Widerrufsrecht und an die Bestellung gebunden.“

    Spätestens nach dieser Mail bin ich auch davon überzeugt, daß es sich hier um handelt. Sollte dennoch irgendwann Ware ankommen, haben die lange Zeit gehabt, mit dem Geld der Kunden zu jonglieren und Zinsen dafür zu kassieren. So kann man auch reich werden.

    Was mich am meisten ank… ist dieser Satz, der auf der Startseite prangt:

    „Günstige Software kaufen – schnelle Lieferung – Windows Vista – Windows 7 – Windows XP – Windows 8 – Office 2010 – Adobe Acrobat – Heute bestellt – morgen geliefert“

    Ich hege noch die Hoffnung, daß die Ware doch noch kommt. Ansonsten gehe ich zur Polizei. Die ticken doch nicht richtig…….. Daß solche Leute so eine Dreistigkeit besitzen, auch noch mehrere Webseiten/Online Shops zu benutzen mit Sitz in Deutschland und daß dagegen nichts unternommen wird, werde ich nie verstehen.

    Gekürzt vom Admin aus juristischen Gründen

    06/02/2013
    Antworten
  52. Paris Steel sagt:

    Bei dem folgenden Bericht handelt es sich um eine Vorgangsbeschreibung die nachweisbar ist.

    Es wird ausdrücklich nicht behauptet die Firma Softwarenochbilliger.de betrügt oder täuscht in arglistiger Weise den gutgläubigen Kunden. Es wird nicht behauptet es wird mit Absicht etwas falsch geliefert und wegen schwieriger Rückabwicklungsbedingungen ein speziell für Kunden unfreundlicher Zustand geschaffen.
    Es wird ausdrücklich nicht behauptet die Firma liefert absichtlich falsche, unvollständige und fehlerhafte Produkte.

    Es handelt sich hier um eine Vorgangsbeschreibung welche lediglich dazu dient sich selbst eine Meinung zu bilden welches Riskio gegeben sein könnte.

    Der Vorgang im Detail:
    Habe mit einem Kunden im letzten Jahr Office 2010 Business bestellt. Es wurde ein
    Produkt Home und Student geschickt die vom Preis deutlich günstiger sein dürfte. 80-90 €, vielleicht etwas mehr.
    Leider nicht sauber auf die Verpackung geschaut und installiert. Office 2002 mit Outlook auf Altsystem zerschoben. Word, Excel gelassen, Outlook wurde aber getauscht. Der Produktkey ging nicht und wir haben bei Microsoft angerufen und gefragt warum uind welches Problem vorliegt.
    Es stellte sich heraus das Produkt war nur für den asiatischen Bereich zu lizensieren. Chinesische Schriftzeichen, passte alles eben nicht. Microsoft hat netterweise eine Freischaltung vorgenommen. Outlook klappte aber nicht und Word, Excel mit Problemen.
    ………
    Habe das alte Outlook anschließend wieder hingebogen.

    Die Software wurde mit über 337 € bezahlt. Der Vorgang ist wie gesagt reproduzierbar und nachvollziehbar. Keine Behauptung. Rechnungen, Schriftverkehr etc. liegt vor.

    Der Kunde hat danach sofort Strafanzeige erstattet. Ich habe meinen Kunden auf die Möglichkeit der Mängelrüge hingewiesen und versucht eine RMA Nummer zu bekommen. Es gab ein Mail mit solcher Nummer……wollte mein Kunde da nicht noch gutes Geld hinterherwerfen….. sofort die Strafanzeige ….. Anders kann ich das nicht deuten.

    ——–

    Wir bestellten bei vg. Firma am 7. Sept. 2012 unter der Bestellnr. 65000—— die Software „Microsoft Office 2010 Professional“ als Downloadprodukt inkl. DVD zum Gesamtpreis von 337,90 € (incl. Lieferung und USt). Diese Software (einschließlich DVD) wurde uns ausweislich der Rechnung vom 6.9.12 (Rechnungsnr. 65000——) berechnet.

    Wir erhielten einige Tage später eine Lieferung per Nachnahme. Die Lieferung wurde geöffnet von unserer Mitarbeiterin J—– B—–, ———— in Anwesenheit des von uns beauftragten EDV-Spezialisten ——, ——-, ———

    Der Umschlag enthielt ein Stück feste Pappe (ohne Inhalt) und ein mit asiatischen Schriftzeichen beschriftetes (und mit dem handschriftlichen Zusatz „H+S“ versehendes) Stück kartonartiges Papier mit dem Freischaltschlüssel. In deutscher Sprache war folgender Hinweis aufgeklebt: „SoftwarenochBilliger.de. Diese Version ist auf jedem PC oder Notebook installierbar. Es handelt sich um eine bootfähige Windows Vollversion, die für Neuinstallation geeignet ist und Herstellerunabhängig genutzt werden kann und darf. Die Version ist voll Updateberechtigt. Das bedeutet, dass Sie alle Update/Sicherheit Packs automatisch als Download erhalten. Es handelt sich um eine OEM Version inklusive Echtheitszertifikat (COA) mit dem Produkt-Key zur Aktivierung der Windows Version. Der Datenträger ist beschriftet als Re-Installation/Recover-Version., Auf der CD befindet sich die Vollversion., Der Inhalt der CD unterscheidet sich in Umfang und Funktion nicht von der Original Microsoft Version. Was ist OEM? OEM heist das zwar ein Hersteller (zb Dell, HP, Siemens) angegeben ist…….

    Das Paket enthielt nicht die versprochene DVD,……Die angemahnte Nachlieferung erfolgte nicht.

    Der EDV-Spezialist hat die Software aus dem Internet heruntergeladen und mit Hilfe des uns zugestellten Lizenzschlüssels zu installieren versucht. Das war nicht möglich. In Telefonaten mit Microsoft stellte sich heraus, dass mit dem Schlüssel lediglich eine für den asiatischen Markt bestimmte Software, beschränkt auf den häuslichen Gebrauch und Studenten („Home and Students“ [=“H+S“?]), frei geschaltet werden konnte. Die Software enthält nicht die üblichen Bestandteile des Microsoft Office Pakets, insbesondere fehlen Outlook und Access.

    Wir erstatten Strafanzeige …..

    Mit freundlichen Grüßen
    Unterschrift Kunde

    Ende der Vorgangsbeschreibung.

    Mein Kunde hat es wie gesagt das nicht weiter verfolgt und eine neue Version woanders bestellt die in der Zwischenzeit installiert ist.

    Es sei jedem angeraten die Webseite Softwarenochbilliger.de und weitere angeschlossene Shops der Betreiber genaustens zu prüfen ob es ratsam ist dort etwas zu bestellen.

    Gekürzt vom Admin aus juristischen Gründen

    05/02/2013
    Antworten
  53. Tiberius sagt:

    Hallo allerseits,

    ich bin das nächste Opfer, das ich glaube in die Röhre gucken wird.
    Habe letztes Jahr am 30.12.2012 windows 7 prof. bestellt hab den Betrag
    am gleichen Tag online überwiesen, am 02.01.2013 wurde der Betrag abgebucht.
    Am Montag den 07.01.2013 bekomme ich eine eMail das nach zahlreichen Mahnungen
    kein Geldeingang vorliegt.
    Was für Mahnungen ?
    Mein Kontoauszug zeigt die abbuchung des Betrags am 02.01.2013.
    Was soll der schei….. ?
    Die wollen jetzt durch Inkassopartner den Betrag vollstrecken.
    Was soll das den bitte.Die können doch nicht einfach so von meinem Konto
    abbuchen.Auch eMails hab ich versucht zu senden, geht gar nicht die kommen immer als fehelerhaft zurück.
    Also Finger weg von Softwarenochbillger.de .Das ist mein erster Reinfall

    09/01/2013
    Antworten
  54. holger sagt:

    Kann mich den Kommentaren nur anschließen.

    Leider keine seriöse Firma. Ware bestellt und per Vorkasse vor vier Wochen bezahlt. Keine Reaktion. Bein Anrufen wird man vertröstet oder es wird einfach aufgelegt, aber erst, nachdem man in der kostenpflcithigen Warteschleife gelandet ist.

    Finger weg!!!

    27/12/2012
    Antworten
  55. Peter sagt:

    Auch ich habe vor Monaten bei Softwarebilliger bestellt und leider per Vorkasse bezahlt, war mein Fehler. Habe nur immer Mitteilungen über den Status der Sendung erhalten aber keine Ware. Meine EMails bekam ich mit dem Hinweis „gelöscht“ zurück. War mein erster Fall bei Bestellungen im Internet und ich hoffe, auch mein letzter, der so Negativ war. Hoffe, alle anderen lesen vorher diese Seite und sind gewarnt. Doch ich weise auch noch darauf hin, dass diese Fierma auch unter anderen Websites anbietet, also Vorsicht.

    19/12/2012
    Antworten
    • Fehler sagt:

      Sie meinen SoftwareNOCHbilliger.de? und nicht softwarebilliger.de
      Denn Softwarebilliger.de ist sehr seriös. Da habe ich keine Probleme

      07/01/2013
      Antworten
      • Mathias sagt:

        Sie haben Recht – der Kommentierer hat das Wort offensichtlich falsch geschrieben. Softwarebilliger.de ist seriös. Da der Kommentator das“.de“ nicht ausgeschrieben hat, belasse ich aber den Kommentar unzensiert

        Mathias

        07/01/2013
        Antworten
  56. internet sagt:

    Weiter so mit Ihren Veröffentlichungen zu kritischen Themen

    04/12/2012
    Antworten
  57. Bernhard sagt:

    Ware bestellt, Geld wurde überwiesen (ich Trottel!!), nun kuck ich seit 2 Monaten in die Röhre *Kotz*

    27/11/2012
    Antworten
  58. Markus sagt:

    Habe einiges gelesen und bin der Meinung, dass man sich sofort persönlich an die STA wenden sollte.Man sollte alles daran setzen, dass der gewisse Herr, keine Verkaufslizens mehr bekommt weder fürs Netz sonst überhaupt noch eine! …..Kann mir vorstellen, dass ER eine Geldstrafe bekommt und weiter macht unter anderen Namen: Firma! Verstehe die Justiz nicht trotz mehrere Anschuldigungen das sie nichts unternehmen. Glaube wenn Sie selbst betroffen währen, schon lange auf seiner Matte stehen würden….

    21/11/2012
    Antworten
  59. Florian sagt:

    Ich habe versucht meine Bestellung zu Stornieren (mit Hinweis auf Widerrufsrecht), ging leider nicht. Habe bezahlt, die CD ist zwar angekommen, aber schon ENTSIEGELT – so dass ich sie nicht mehr zurückschicken kann. Und übrigens – es ist keine originale Win 7 gewesen (so wie sie bei Bestellung dargestellt war), sondern eine OEM Version… Jetzt habe ich einfach keine Lust mehr mit dieser „Firma“ weiter zu kämpfen und hoffe nur, dass der Aktivierungsschlüssel wenigstens gültig ist.
    Meine Bewertung: besonders nicht empfehlenswert

    25/10/2012
    Antworten
  60. B sagt:

    Dieser Laden ist ein …haufen, der Betreiber gehört …..

    23/10/2012
    Antworten
  61. claudia sagt:

    hallo allerseits ,,,,,,,,,,,,

    ich geselle mich nun ungerne dazu,,,,,

    ich habe bei doieser firma vor ca 1 woche windows 7 home premium zu einem günstigen preis erstanden ,,,,und habe sehr schnell am nächsten tag über vorkasse bezahlt,,,,

    so nun fing alles an ,,,,
    1. hatte vergessen die bestellnummer auf den überweisungsbeleg zu notieren,,, es hat mich ewig viel zeit gekostet, überhaupt eine email -adr dieser firma zu finden ,um mitzuteilen das ich auf diesem beleg meine emailadr aufnotiert hatte , damit sie meine kontodaten zuordnen können ,,,, ich machte es dann über info@softwarenochbilliger

    es kam sogar eine antwort , das meine mail an die buchahltung weitergeleitet wird !

    2. ich bekam ein paar tage später meine ware …. die cd in einem “ versiegelten“ briefumschlag , mit dem hinweis , wenn ich diesen “ umschlag öffne erlischt mein widerrufsrecht “
    nur auf dem umschlag steht etwas von windows recovery-cd , die ich natürlich nicht bestellt hatte !

    3. ich diesen briefumschlag bisjetzt nicht geöffnet u versucht jemanden dieser firma telefonisch zu erreichen ,,,, was seit 3-4 tagen unmöglich ist, es geht einfach niemand daran ,,,, ich hatte nochmals eine mail an dieselbe info@softwarenochbilliger gesendet ….. sie exixtiert aber mittlerweile nicht mehr , wurde gelöscht , oder was auch immer ,,,,,,, ( ich hatte eine maildelivery erhalten ) das hat mich dann sehr stutzig gemacht ,,,, man kann kein kontakt aufnehmen !

    4. ich habe gestern an einem fr im polizeipräsidium wiesbaden angerufen der mich auf verbraucherschutz u öffentliche rechtberatung verwiesen hatte ,,,,,,,,,,,,,, natürlich erst ab montag ,,,, also in 2 tagen gehts weiter ,,,u ich hoffe ich weiss dann mehr ,,,,,,,,

    kann man keine sammelklage einreichen ?

    29/09/2012
    Antworten
    • Conny sagt:

      halloooo,
      na dann darf ich mich ja auf was freuen,
      ich habe auch am 13.9.2012 eine Windwos XP bei Softwarenochbilliger.de bestellt…mein Fehler war,das ich den Betrag am selben Tag noch überwiesen habe-also kann ich das Geld nicht zurückholen….
      gestern, nach 3 Wochen,habe ich eine Email hingeschickt und nachgefragt wie lange denn noch meine Lieferung dauert.Bin ja mal gespannt ,ob ich Antwort erhalte….

      04/10/2012
      Antworten
      • simon sagt:

        hallo ich hab auch ein problemm mit den bräucht mal die email adresse von den . die ich ausprobiere gehen alle nicht !
        M.f.g simon

        17/10/2012
        Antworten
  62. Sp sagt:

    Hallo,

    ich wollte mal abends, schon müde, schnell noch für den fertig gemachten PC ein Windows bestellen. Durch eine Google-Anzeige (oberste Antwort auf die Suche nach „Windows“) bin ich bei Softwareschleuder.de gelandet. Windows7 Home bestellt und nach zwei Tagen waren die 55€ abgebucht. Nach 12 Tagen war immer noch keine Lieferung erfolgt, also Rücktritt vom Kauf per mail und Geld zurück. Das war heute.
    Als nächstes erwarte ich, falls die Firma unseriös ist, eine Lieferung eines minderwertigen Produkte innerhalb zwei Tagen. Schaun wir mal …

    04/09/2012
    Antworten
  63. Bernd sagt:

    Kann auch nur sagen Finger weg von Softwarenochbilliger.de
    Habe den Verdacht gehabt das es sich um illegale Software handelt und sie deshalb zu Microsoft geschickt …….

    03/09/2012
    Antworten
    • Charlie sagt:

      Und was kam dabei raus?

      19/09/2016
      Antworten
  64. Dietrich sagt:

    Auch ich hatte Pech mit softwareschleuder.de alias softwarenochbilliger.de alias freXpress Holdung GmbH:
    Meine Bestellung, ein Windows 7 prof. Vollversion wurde so bestätigt, auch die Rechnung lautet Windows 7 prof. Vollversion. Die Lieferung kam, aber eine Windows 7 Home Premium SP1 OEM von DELL, also die falsche Version. Die Lieferung kam ohne Lieferschein.

    Alle Versuche die Lieferung zurückzugeben scheiterten, ein Einschreiben mit der Windows CD, original wie sie kam, wurde von der Firma einfach nicht angenommen. Ein weiteres Schreiben blieb unbeantwortet. Am Telefon gibt es nur Warteschleife.

    Ich hatte per Nachnahme bezahlt, das Geld war weg. Ich hätte die Lieferung gleich öffnen sollen, hatte aber gerade keine Zeit dazu.

    Meine Rechtsschutzversicherung leistet erst ab 150€. Eine Rechtsschutzversicherung mit Internetrecht ohne Selbstbeteiligung abzuschließen ist sicher dringend geboten, wie hier (s.o.) geraten wird.

    Ich kann nun wenigstens noch die erhaltene CD versteigern, ein schwacher Trost!

    23/08/2012
    Antworten
  65. Peter sagt:

    Ich kann die Ausführungen nur bestätigen.
    Herr Carsten Claassen ist ein Bxxxx und gehört xxxxxxx. Das Geschäftsmodell ist darauf ausgerichtet mit ähnlichen Firmenbezeichnungen den Kunden das Geld aus der Tasche zu ziehen xxxxxxxxx. Wie lange schaut da die Justiz noch zu?
    Ich kann nur dringend warnen. Seit Monaten keine Lieferung trotz Vorkasse – leider!

    Editiert vom Admin aus rechtlichen Gründen

    21/08/2012
    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.