5 Kommentare bisher. Was sagst du dazu?

  1. Ralf P. sagt:

    Wilkommen im „CLUB der gschädigten“,…auch ich hatte im Dezember´2013 ein Testabo für 2 Wochen in Wert von 1,99 Euro bestellt. Während dieser 2 Wochen habe ich per Email meinen WIDERSPRUCH gesendet.
    Na ratet mal was kam…NICHTS !!!
    Stattdessen kam wie nicht anders zu erwarten (hab ja jetzt ausreichend Info über die Abzock-Methode!) nach 2 Wochen eine Email, das mein Abo in normalen Vertrag umgewandelt wurde, weil ich den Vertrag innerhalb von 2 Wochen nicht gekündigt hatte. Ich hatte natürlich nicht gezahlt, Geld wurde zwar von meinem Konto abgebucht, hatte es durch BANK zurück geholt.
    Ich bekam eine Mahnung und mir wurde gesagt, dass der Fall jetzt an ein Inkasso Unternehmen übergeben wurde.
    Sie wollten von mir über 85 Euro haben. Ich sendete „unzählige Email“ mit WIDERRUF sowie FAX´e an angegebene Nummer, na ratet mal was kam..NICHTS!!!
    Nun reagiere ich nicht meht auf die Mails.
    Mal schauen wie weit „DIE“ es nun treiben…ob ich Fachanwalt für Internetrecht einschalten muß???

    10/02/2014
    Antworten
    • Martin sagt:

      Hallo habe ein Brief bekommen von Auer witte Thiel.
      ich weiß leider nicht was ich machen soll? da es sich um Rechtsanwäte handelt und sie schreiben das ich zahlen soll !!!
      Die schreiben das die meine IP Adresse haben und das dass schon gerichtsfest ist. Hoffe ihr könnt mir Helfen ps Danke

      21/11/2014
      Antworten
  2. Nacir sagt:

    Ich hatte im August 2009 einen Testabo für 2 Wochen in Wert von 1,99 Euro bestellt. Nach 2 Wochen kam eine Email, das mein Abo in normalen Vertrag umgewandelt wurde, weil ich den Vertrag innerhalb von 2 Wochen nicht gekündigt hatte. Ich hatte in Internet recherchiert und das Geld (60 Euro), das sie von meinem Konto abgebucht hatten, zurück geholt. Ich bakam eine Mahnung und endlich wurde mir gesagt, dass der Fall ist jetzt bei einem Inkasso Unternehmen. Sie wollten von mir über 100 Euro haben. Aber ich reagierte nicht auf die Mails. Es gibt einen Muster. Ich hole das Geld zurück. Sie schreiben mir Mail, dass ich 60 Euro zahlen muss. Dann bekomme ich eine weitere Mail, mit Bedrohung. Dann buchen sie wieder das Geld (60 Euro). Ich hole das Geld zurück. Das Spiel geht weiter. FlirtCafe ist so dumm, dass sie bis jetzt vielleicht 200 Euro oder mehr Gebühren an Bank (wegen geplatzer Abbuchung) ausgezahlt haben, also mehr als sie von mir wollen.

    10/11/2013
    Antworten
  3. Thomas sagt:

    Auch ich bin seit letztem Jahr bei flirtcafe angemeldet und habe ein kostenpflichtige Mitgliedschaft. Um ordnungsgemäß zu kündigen fragte ich am 26.12.12 und am 28.12.12 nach wo man denn den Status und die verbleibende Laufzeit einzusehen ist. Beide Mails blieben unbeantwortet. Urlaubsbedingt geriet das in Vergesseheit. Heute habe ich wieder eine Anfrage gestellt und explizit nach Abo und Laufzeit gefragt. Ich bin mir sehr sicher daß auch diese Anfrage unbeantwortet bleibt.

    So was nenn ich Abzocke. Offenbar bezahlt man dafür daß Anfragen einfach ignoriert werden. Für mich gehört ein Support mit zu den vertraglichen Leistungen und ich sehe in der Ignoranz von Anfragen einen Vertragsbruch. Am liebsten würde ich das fristlos kündigen.

    Ich kann nur jedem abraten dort eine Mitgliedschaft abzuschließen. Und ob dort wirklich 1,8 Millionen User angemeldet sind wage ich stark zu bezweifeln.

    24/09/2013
    Antworten
    • I. sagt:

      Diese unseriösen Abzockportale á la FlirtCafe gehören endlich gesetzlich verboten !!

      Hier wird mit Illusionen von Männern Kasse gemacht. Virtuell generierte „Frauen“ schreiben einen an und versprechen ihm das Blaue vom Himmel. Offensichtlich fallen permanent neue Opfer auf dieses perfide 1,99.- € „Geschäftsmodell“ rein.

      Kaum gibt ein Opfer seine Bankverbindung und am besten auch noch die echte Anschrift preis, schon startet die Abzockmaschine ! Und ängstliche Männer lassen sich sich per Abbuchung das Geld aus der Tasche ziehen 🙁

      25/12/2013
      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.