24 Kommentare bisher. Was sagst du dazu?

  1. Kani sagt:

    also ich habe vor etwa 6 Wochen DDR 3 RAM für mein Laptop dort bestellt habe via Vorauskasse bezahlt und nach circa 14 Tagen hatte ich meine Ware und die funktioniert einwandfrei eine Rechnung war auch dabei aber da jetzt wie oben angegeben nur noch an gewerbliche Kunden hat sich das ja sowieso für uns Normalos erledigt. also ich kann nichts negatives berichten…

    21/04/2013
    Antworten
  2. Heiko sagt:

    SAMSUNG CLP-320 Drucker am 09.12.2012 bestellt und bezahlt… prompt innerhalb 1 Wo geliefert… aber keine Rechnung erhalten…
    per Mail mehrmal nachgefragt, aber keine Rückmeldung erhalten.
    seit 01.02.2013: Der Shop-Login funktioniert auch nicht mehr.
    Rücksendung des Druckers über SAMSUNG direkt angefragt – wäre kein Problem, jedoch ohne Rechnung von Händler (Wollmilchladen) nicht möglich!!!
    Na Super – ich sitze auf dem defekten Drucker, und das nur, wegen eienr fehlenden Rechnung!
    1. Totaler Mist von Wollmilchladen,
    2. Ziemliche sche*** von SAMSUNG!
    Habe nun der Firma Wollmilchladen eien Frist für die Rechnung gesetzt. Ebenso auch der Privatperson MARCUS G. , auf welche der Laden registriert ist!
    Der Ar*** kann sich warm anziehen, wäre nicht der erste, der es mit meinen „Freunden“ zu tun bekommt… (wenn ich nix von Ihm höre!).
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    War jemand schonmal vor Ort beim Laden???
    Adresse: Schorrenburgstr. 1, 66386 St. Ingbert
    BITTE UM SCHNELLE RÜCKMELDUNG !!!
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    Vielen lieben Dank & Schöne Grüße,
    PS: Finger Weg …… !!!

    11/04/2013
    Antworten
  3. Verzweifelt sagt:

    Ich habe am 03.04.13 eine bestellung auf shop-multi log aufgenommen. Meine ware im wer bon fast 41€ ist nie angekommen und auch mein geld bekamm ich nicht wieder. nach mehreren emails bemam ich keine Antwort und habe nun die hoffnung verloren je ne antwort wieder zu bekommen 🙁

    11/04/2013
    Antworten
  4. Hawk sagt:

    …. nocah als Ergänzung, bezahlt wurde an die

    OTM Service- und Vertriebsgesellschaft UG
    OTM Service- und Vertriebsges. UG

    also ufpasse.

    VG Hawk

    11/04/2013
    Antworten
  5. Hawk sagt:

    Hallo Leute,

    auch ich möchte heute kurz berichten über meine Bestellung bei shop.multi-LOG.

    Ebenso wie Katja ( gleiche-methode-wie-oc2-wollmilchladen), habe ich dort vor über drei Wochen bestellt, habe aber bisher keine Ware im Wert von 50,- Euro erhalten (Mahnung ist unterwegs, Rest kommt auch noch wenn es so weiter geht 🙁 ).

    Der Shop selber macht durch die günstigen Angebote über die Gogglesuche aufmerksam. Eine damalige Recherche verlief erstmalig ohne Misstrauen, da er noch sehr jungfräulich vom 18.01.2013 ist. Daher bestellte ich dort Artikel aus der EDV-Abteilung. Bis dato keine Ware, keine Antwort auf.

    Update: Die Internetprässenz ist abgeschaltet, warum nur?

    VG

    Hawk

    11/04/2013
    Antworten
  6. Katja sagt:

    Wollmilchladen / oc-2 / shop.multi.log.de usw.

    Ich habe am 21.03.2013 bei shop.multi-log.de einige Farben für 39€ bestellt und diese per Vorauskasse am 24.03.2013 bezahlt.

    Am 02.04.2013 habe ich per Mail (es gibt weder eine Telefon- noch Faxnummer und die angegebene Adresse gibt es nur auf der HP der Firma, ich habe weder einen Telefonbucheintrag noch andere Einträge dazu gefunden) angefragt, warum mein Bestellstatus immer noch auf rot steht, mit dem Hinweis kein Zahlungseingang.

    Ich bekam am gleichen Tag eine Mail zurück, dass das Geld bereits am 27.03.2013 gutgeschrieben wurde und die Artikel wohl “heute oder am Mittwoch” verschickt werden sollen. Mein Bestellstatus wurde auf “Teillieferung” geändert, doch alle Artikel stehen auf rot – für nicht versendet. Auf der Bestellseite der Homepage sind die Artikel aber alle grün gekennzeichnet.

    Wir haben heute den 08.04.2013 und bis jetzt kam weder meine Ware, noch habe ich einen Nachverfolgungslink für das Paket bekommen. Auf meine Emails wurde seit dem 02.04.2013 nicht mehr geantwortet.

    Nach ein paar Recherchen habe ich feststellen müssen, das besagte Firma, die gleiche Kontoverbindung (OTM-Services UG Konto: 113546107 BLZ: 10010010) nutzt wie Wollmilchladen / OC-2.de usw.

    Die Domain besteht erst seit dem 18.01.2013 (bei DENIC abgefragt) und ist wohl eine der neuen Internetpräsenzen der genannten Institutionen OC-2 / Wollmilchladen.

    Ich habe der Verbraucherzentrale in Saarbrücken eine Mail gesendet, bekam aber leider nur eine Standardantwort zurück und keinerlei Hilfestellung.

    Mein nächster Schritt wird sein, Multi-Log eine Frist zu setzen, wird diese überschritten (was ich annehme, denn es wird weder über den Shop noch auf meine Mails geantwortet) gibt es eine Strafanzeige. Ich vermute allerdings das die angegebene Adresse eine Briefkastenfirma o.ä. ist, da über diese angebliche Firma nichts im Internet zu finden ist. Das einzige was es wirklich zu geben scheint, ist das oben genannte Konto 😉

    Ich vermute, ich bleibe auf meinem Geld sitzen….

    08/04/2013
    Antworten
    • Katja sagt:

      Die Homepage shop.multi-log.de / multi-log.de

      ist seit kurzem nicht mehr erreichbar…

      Web Server’s Default Page

      This page is generated by Parallels Plesk Panel, the leading hosting automation software. You see this page because there is no Web site at this address.

      You can do the following:
      •Create domains and set up Web hosting using Parallels Plesk Panel.

      For more information please contact Administrator.

      11/04/2013
      Antworten
  7. Lea sagt:

    Ich habe am 20.01. nicht enflammbares Krepppapier in verschiedenen Faben für 31€ bestellt, zurück kam eine gute Woche später normales Kreppaper in den falschen Farben. Nachdem ich dem Unternehmen mehrere E-Mails geschickt hatte, die alle nicht beantwortet wurden, schickte ich die Ware mit einem Zettel, dass ich gerne mein Geld zurück hätte. Seitdem ist nichts mehr passiert.

    25/03/2013
    Antworten
  8. Bernd sagt:

    UND ICH HABE ANZEIGE ERSTATTET !!
    Ich habe dabei noch erwähnt , daß ich nach einiger Recherche im Internet hunderte Geschädigte gefunden habe welche alle ihr Leid mit diesem Unternehmen gepostet hatten .
    Nach meiner Frage ob da nicht endlich was unternommen wird bekam ich zur Antwort daß dies alles bestimmt schon bei der Staatsanwaltschaft liegt und die diese Dinger sammeln….. (grins)

    Viel Glück noch…….

    15/03/2013
    Antworten
  9. Bernd sagt:

    Hallo ihr ,
    nach langem hin u. her mit dem Wollmilchladen häng ich mich auch hier an :
    Ich habe am 28.1.13 ein Mainboard bestellt ( zu einem Superpreis ) und sofort danach online 46,99 Eu
    überwiesen . Einige Tage später wollte ich nachfragen wo die Ware bleibt bzw. warum sie den Geldeingang nicht bestätigen wollen .
    Danach ging’s mir wie den ganzen Vorpostern hier . Nach etlichen Mails , eingeschriebenen Briefen
    und einem heutigen Telefonat mit meiner Rechtsschutzversicherung werde ich nun Betrugsanzeige erstatten . Mal sehen , was dabei rauskommt ,
    wär ja gelacht wenn man solchen Bxxxxxxxx nicht das Handwerk legen könnte !!

    Einen freundlichen Gruß an alle Geschädigten !!

    14/03/2013
    Antworten
  10. Uwe sagt:

    Hallo,
    auch ich habe am 04.01.2013 4 LED Leuchbälle bei Wollmilchladen bestellt.
    Auch gleich bezahlt. 15€. über paypal
    Bis heute am 13.03.2013 keine Ware, kein GEld zurück, nichts, gar nichts.
    Ich habe heute zum letzen mal mit Anwalt & Anzeige gedroht, was ich auch durchziehen werde.

    D…….laden, nie mehr

    13/03/2013
    Antworten
  11. Uwe sagt:

    Bestellt wurde am 26.12.12 DeLock LEDs uns am selben Tag 23,81€ überwiesen.

    Am 23.01. erhielt ich auf Anfragen folgende Antwort per Mail:
    „leider ist uns die Auslieferung Ihrer Bestellung noch nicht von unserem Systempartner bestätigt worden. Aufgrund der fortgesetzten Verzögerung haben wir die Erstattung, des von Ihnen entrichteten Kaufpreises veranlasst, die in den nächsten Tagen durch unseren Factoringpartner auf die, aus der Hinüberweisung bekannte, Bankverbindung erfolgen wird.“

    Auf weitere Mails, dass der Betrag bisher nicht Rückerstattet wurde habe ich keine Antwort mehr erhalten…

    11/03/2013
    Antworten
  12. Horst sagt:

    habe am 3. Jan 2013 ein Arlac-Telefon-Ersatzregister bestellt und am gleichen Tag Vorkasse € 9.20 geleistet. Weiterleitung an Warenwirtsch. wurde bestätigt und Kundenno. genannt. Bis heute keine Ware und kein Liefertermin oder Info. Zwischenzeitl. Reklamation ohne Antwort.

    11/03/2013
    Antworten
  13. Britta sagt:

    Ab dem 04.03. steht unser Onlineshop nur noch gewerblichen Verbrauchern von Bürobedarf zur Verfügung.
    Entsprechende Zugangsdaten und Konditionen fordern Sie bitte an bei:

    Der Wollmilchladen-Online
    Marcus Geber
    Schorrenburgstr 1
    66386 St Ingbert
    Deutschland

    E-Mail: info@wollmilchladen.de

    Unser Kundeninformationssystem mit Informationen zu noch offenen Aufträge, Garantiefällen u.ä. finden Sie hier:

    Zum Kundenbereich

    oder kontaktieren Sie uns per Mail unter info@wollmilchladen.de

    07/03/2013
    Antworten
  14. Nikolaus sagt:

    Am 29.01.2013 habe ich Ware im Wert von 14,67 € gekauft. Überwiesen habe ich den Betrag am 08.01.2013. Eine Lieferung erfolgte bis zum heutigen Tage nicht.
    Am 18.01. nach intensiver Internetrecherche bin ich vom Kaufvertrag zurück getreten (Termin für Kaufpreiserstattung bis 01.02.13).

    “Sollte ich bis zum vorgenannten Datum keinen Zahlungseingang feststellen können, werde ich meine Forderung gerichtlich durchsetzen. Des Weiteren, drohe ich schon heute mit einer Anzeige wegen Betruges bei nicht Erhalt des von mir in Vorkasse geleisteten Betrages.”

    Dann kam am 16.02.2013 diese Mail bei mir an:

    Sehr geehrte Damen und Herren,
    zu dem untenstehenden Auftrag wurde heute eine Erstattung in Höhe von 14,67 € verbucht und auf Ihr Konto überwiesen. Der Betrag wird in maximal zwei Bankarbeitstagen bei Ihnen eingehen.
    Mit freundlichen Grüßen
    Ihr Serviceteam wollmilchladen.de

    Das Geld ist immer noch nicht auf meinem Konto eingegangen!!!

    Habe jetzt noch einmal per Mail angemahnt mit Fristsetztung zum 10.03. und Androhung von Bretrugsanzeige….
    Die Hoffnung auf Geld ist gering aber die Anzeige wird auf jeden Fall gemacht

    Viel Glück allen anderen

    02/03/2013
    Antworten
  15. Horst sagt:

    Am 06.02.13 habe ich Ware im Wert von 93€ bestellt und sofort per Vorkasse bezahlt. Es kam umgehend eine Bestätigungsmail mit folgendem letzen Satz: “Nach Gutschrift der Überweisung erfolgt der Versand der Bestellung.” Die Mail enthielt auch einen Link zur Rechnung. Dort heißt es: “Sobald Ihre Zahlung verbucht ist geben wir Ihre Bestellung in der Logistik zur weiteren Bearbeitung frei, Sie erhalten selbstverständlich über den Zahlungseingang eine Bestätigung.” Da ich bis zum 12.02. noch nichts von wollmilchladen.de gehört hatte, schrieb ich folgende Mail: “Sehr geehrte Damen und Herren, können Sie mir bitte mitteilen, wann die Bestellung versandt wird? Da ich umgehend bezahlt habe, würde ich mich über eine zügige Lieferung sehr freuen!” Keine Reaktion. Am 13.02. versuchte ich es über das Webformular und ergänzte die ursprüngliche Mail um folgenden Satz: “Beim Status steht aber immer noch “Auftrag eingegangen. Wartet auf Zahlung/Freigabe”“. Ich erhielt zwar eine Kopie per Mail, es erfolgte aber immer noch keine Reaktion! Meine Stimmung verschlechterte sich nun zusehends, zumal ich mittlerweile ein wenig im Internet recherchiert hatte und dabei leider wenig Gutes fand! Ganz gegen meine Gewohnheit hatte ich das vorher leider versäumt! Am 14.02. schrieb ich wieder über das Webformular, ich setzte ein Ultimatum bis zum 20.02. und drohte mit einer Anzeige, falls bis dahin nicht entweder die Ware oder das Geld bei mir eingetroffen sein sollten. Solange habe ich dann aber nicht mehr gewartet, am 19.02. schrieb ich wieder und trat von meinem Kauf zurück. Außerdem schrieb ich auch dem “Factoringpartner”, über den der Geldtransfer erfolgte. (Dieser betreibt einen Shop bei amazon und ist dort leicht zu finden). Von dort kam (noch am gleichen Tag) diese Antwort: “Wir werden die Rückerstattung des Kaufes für Sie ausführen und Ihren Rücktritt vom Kauf an die Shopbetreuung weiterleiten. Sollte es dennoch zu einer Auslieferung an Sie kommen verweigern Sie einfach die Annahme der Sendung oder schicken diese unfrei, also auf Kosten des Absenders zurück. Der Eingang der Rückerstattung erfolgt noch im Laufe dieser Woche auf dem o.g. Konto. Gerne stehen wir Ihnen für Rückfragen zur Verfügung und verbleiben mit freundlichen Grüßen”. Etwas beruhigt wartete ich also und erhielt am 22.02. folgende Mail vom wollmilchladen: “Sehr geehrte Damen und Herren, zu dem untenstehenden Auftrag wurde heute eine Erstattung in Höhe von 92,79 € verbucht und auf Ihr Konto überwiesen. Der Betrag wird in maximal zwei Bankarbeitstagen bei Ihnen eingehen.” Da bis zum Abend des 27.02. noch kein Geld eingegangen war, schrieb ich wieder: “Sehr geehrte Damen und Herren, die zwei Bankarbeitstage sind längst vorbei und ich kann leider immer noch keinen Geldeingang auf meinem Konto feststellen! Bitte überweisen Sie mir umgehend mein Geld!” Heute nun, am 28.02. ist mein Geld endlich da! Obwohl es sehr viel Zeit und Nerven gekostet hat, ist es letzten Endes für mich doch noch glimpflich abgelaufen. Ich kann mir aber vorstellen, dass viele Kunden entnervt aufgeben, vor allen Dingen, wenn der Rechnungsbetrag nicht sehr hoch ist. Ich weiß nicht, was für ein merkwürdiges Geschäftsmodell das ist, aber ich hoffe, dass diesen Leuten schnell das Handwerk gelegt wird!

    28/02/2013
    Antworten
  16. Konrad sagt:

    Hatte am 7.1.13 einige ELBA Ringbücher bestellt und am 8.1.13 vorausbezahlt.
    Trotz vieler anschließender eMails und Mahnungen wurde weder geliefert noch das Geld zurück erstattet. Eine Telefonnummer existiert nicht, somit kann man dort auch nicht anrufen.
    Im Impressum ist auch der Geschäftsführer Peter Vitt nicht mehr gelistet.

    Leider habe ich zu spät gemerkt (Internetrecherche), dass es sich hier um Abzocke im großen Stil
    handelt.

    Werde nun Anzeige erstatten.

    MfG

    28/02/2013
    Antworten
  17. Britta sagt:

    Am 29.01.2013 habe ich Ware im Wert von 54,87 € gekauft. Überwiesen habe ich den Betrag am 30.01.2013. Eine Lieferung erfolgte bis zum heutigen Tage nicht.
    Am 08.02. nach intensiver Internetrecherche bin ich vom Kaufvertrag zurück getreten (Kaufpreiserstattung bis 15.02.13).

    „Sollte ich bis zum vorgenannten Datum keinen Zahlungseingang feststellen können, werde ich meine Forderung gerichtlich durchsetzen. Des Weiteren, drohe ich schon heute mit einer Anzeige wegen Betruges bei nicht Erhalt des von mir in Vorkasse geleisteten Betrages.“

    Dann kam am 16.02.2013 diese Mail bei mir an:

    Sehr geehrte Damen und Herren,
    zu dem untenstehenden Auftrag wurde heute eine Erstattung in Höhe von 54,87 € verbucht und auf Ihr Konto überwiesen. Der Betrag wird in maximal zwei Bankarbeitstagen bei Ihnen eingehen.
    Mit freundlichen Grüßen
    Ihr Serviceteam wollmilchladen.de

    Das Geld ist immer noch nicht auf meinem Konto eingegangen!!!

    Seit gestern kann man die Seite des „wollmilchladen“ nicht mehr aufrufen!? Ist das gut? Die Hauptsache ist, dass nicht noch mehr Leute auf solche Vexxxxxx reinfallen!

    24/02/2013
    Antworten
  18. Yvonne sagt:

    Ich habe mitte Dezember 2012 bei Wollmilchladen, im Wert von 30,00€ bestellt.Nach späterem nachfragen, bei der Firma wo den die bezahlte Ware bleibt,hat man mir mitgeteilt, dass ich mein Geld zurück bekommen, da doe Ware nicht mehr geliefert werden kann,das war am 2.01.2013.
    Das Geld kommt und kommt nicht zurück. Viele Anfragen wurden überhaupt nicht beantwortet. Nach nochmaligen Schreiben bekam ich mal eine Antwort, dass das Geld in 2Werktagen auf meinem Konto sein wird, das war Anfang Februar, das Geld ist bis heute nicht da und Antworten auf meine Mails bekomme ich auch wieder nicht mehr.

    Mit freundlichen Grüßen

    22/02/2013
    Antworten
  19. Manuel H. sagt:

    Bestellung am 13.12.2012 auf wollmilchladen.de eine ca. 85 Euro teure SSD-Festplatte bestellt. Bestätigungsmail erhalten, Zahlung per Vorkasse/Überweisung. Überweisung erfolgte 3 tage nach Bestellung.

    Seitdem ist im Kundenbereich/Auftragsstatus vermerkt (bis heute unverändert) : Auftrag eingegangen. Wartet auf Zahlung/Freigabe

    Am 11.01.2013 eine E-Mail erhalten, dass der Artikel momentan nicht verfügbar sei und mir das Geld zurück überwiesen werden soll.

    Eine Nachfrage per E-Mail zum Auftragsstatus am 04.02. bleibt unbeantwortet.

    Da keine Antwort auf die Mail in der gleichen Woche Telefonischen Kontakt gesucht, doch die einzige auf der Seite unter der AGB zu findende Nummer existiert laut Telefonansage nicht. Mittlerweile wurde die Nummer dort entfernt.

    Bis heute 19.02.2013 habe ich den Betrag nicht erhalten. Ich habe heute in einer weiteren E-Mail an info@wollilchladen und webshop@wollilchladen auf den Verzug hingewiesen. Anwalt und Anzeige scheinen mir nunmehr unausweichlich.

    19/02/2013
    Antworten
  20. Manuel H. sagt:

    Bestellung am 13.12.2012 auf wollmilchladen.de eine ca. 85 Euro teure SSD-Festplatte bestellt. Bestätigungsmail erhalten, Zahlung per Vorkasse/Überweisung. Überweisung erfolgte 3 tage nach Bestellung.

    Seitdem ist im Kundenbereich/Auftragsstatus vermerkt (bis heute unverändert) : Auftrag eingegangen. Wartet auf Zahlung/Freigabe

    Am 11.01.2013 eine E-Mail erhalten, dass der Artikel momentan nicht verfügbar sei und mir das Geld zurück überwiesen werden soll.

    Eine Nachfrage per E-Mail zum Auftragsstatus am 04.02. bleibt unbeantwortet.

    Da keine Antwort auf die Mail in der gleichen Woche Telefonischen Kontakt gesucht, doch die einzige auf der Seite unter der AGB zu findende Nummer existiert laut Telefonansage nicht. Mittlerweile wurde die Nummer dort entfernt.

    Bis heute 19.02.2013 habe ich den Betrag nicht erhalten. Ich habe heute in einer weiteren E-Mail an info spider monkey wollilchladen.de und webshop spider monkey wollilchladen.de auf den Verzug hingewiesen. Anwalt und Anzeige scheinen mir nunmehr unausweichlich.

    19/02/2013
    Antworten
  21. Iris G. sagt:

    Ja, bin auch geschädigt.
    Der Wollmilchladen kommt etwas unübersichtlich daher. Die Suchfunktion im Shop ist schlecht.
    Ich hatte gezögert dort zu bestellen, auch wegen der Vorkasse- hab es dann aber doch getan.
    Die Bestellten Artikel waren als „sofort lieferbar“ gekennzeichnet.
    Antwort durch den „Wollmilchladen“ auf den Bestellungseingang kurz danach per Mail, die Rechnung konnte online im Kundencenter abgerufen werden.
    Es hiess/heißt, die Ware würde nach Zahlungseingang verschickt.
    Zahlen und Fakten:
    Bestellung am 29.01. für 19,39€ (Geschenkkartonset 12teilig für 9,30€, Korkpinnwand für 8,40€, Versandkostenanteil 2,50€,abzgl 4% Skonto wegen Vorkasse).
    Bestellbestätigung per Mail.
    Beitrag am gleichen Tag überwiesen an die angegebene Bankverbindung von OTM Services UG unter Angabe der Kundenummer (wie gewünscht).
    Nach mehr als 5 Tagen im Kundencenter nachgesehen:
    Status: Warten auf Zahlungseingang/Freigabe. Der Status steht heute noch so.
    Bei Internetrecherchen auf den schlechten Ruf des Wollmilchladens gestoßen und am 06.02.13 über das Kundencenter eine einwöchige Frist gesetzt (Ware oder Geld). Darauf hingewiesen, dass ich Strafanzeige erstatten werde, wenn sich in diesem Zeitraum nichts tut.
    Bestätigung des Eingangs meiner „Anfrage“ umgehend per Mail.
    Sonst hat sich nichts getan, allerdings ist der Tag ja auch noch nicht vorbei.
    Es ist bedauerlich, dass ich nicht vorher recherchiert habe, die letzten Tage kommen allerdings ständig neue Berichte von anderen geschädigten im Internet dazu
    Andere Geschädigte des Wollmilchladens bzw. des Betreibers sind nicht nur unter den o.a. Seiten, sondern u.a. auch unter aguart.de/meine-erfahrung-mit-dem-online-shop-oc-2-oder-oc2-oc-hoch-2/ zu finden.
    Mit freundlichen Grüßen

    11/02/2013
    Antworten
    • Iris G. sagt:

      Nachtrag: nach Anzeigenerstattung und zusätzlich etlichen weiteren Mails an beide Shops (Eigeninitiative), wurde der Betrag Gestern rückerstattet.

      12/03/2013
      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.