25 Kommentare bisher. Was sagst du dazu?

  1. L. sagt:

    Ich habe auch nur ärger mit sorglos Strom ständig bekomme ich angeblich nicht bezahlte Rechnungen obwohl jeden Monat pünktlich bezahlt wird,wenn man was wissen möchte am Telefon wird am unfreundlich beraten oder man bekommt nur dumme Antworten also es ist wirklich nicht zu empfehlen absoluter Mist dieses Unternehmen.

    04/05/2016
    Antworten
  2. ingelore sagt:

    Heute am 29.06.2015 um 11:30 Uhr wurde ich von einer Kundenberaterin von Sorglosstrom angerufen.Sie hatte angeboten den Stromanbieter zu wechseln,da ich aber keine Zeit hatte wurde sie Ärgerlich und sagte ich sollte sie am Arsch lecken.So kann man keine Kunden werben.
    mit freundlichen Gruß Frau W.

    29/06/2015
    Antworten
  3. britta sagt:

    hallo wir haben jetzt eine ankündigung bekommen zum abstellen von sorglos strom ich mache mir ganze zeit ein kopf wie ich das vermeiden kann arge zahlt jeden monat 120 euro aber sie bestehen auf 137 euro und ich komme aus dem scheiss vertrag nicht raus habe ich schon versucht weil ich wechseln will und immer kommt eine rechung angeblich nicht alles gezahlt bitte zahlen sie 513 euro jetzt was kann ich machen kann uns einer helfen

    30/04/2015
    Antworten
  4. Hella sagt:

    Vorsicht!!!!!!!!!!!
    Sorglos-Strom ist ein Anbieter mit hoher ….. Energie.

    02/10/2014
    Antworten
    • Hans sagt:

      Sorglos-Strom, ein Anbieter mit hoher Energie……

      Mir wurde ein Stromvertrag für 12 Monate angeboten mit anfangs gutem Preis.
      Nach 3 Monaten wurde der Strompreis erhöht und es wurde ein 24 Monate Vertrag. Seit der Laufzeit bisher von 21 Monaten wurde inzwischen der Strompreis 3 mal erhöht. Trotz mehmaliger Kündigungen meinerseits verweisen Sie eisern auf die 24 Monate. Bei jedem anderen Anbieter bokommen Sie einen weitaus günstigeren Preis und mit 12 monatigem Vertrag. Die Abschlagszahlungen werden pünktlich überwiesen und kurioserweise bekomme ich jeden Monat eine Rechnung mit weiteren Mahnungen wegen angeblicher nicht bezahlten Abschlagszahlungen.
      Eine Stromsperre wurde uns schon mehmals angekündigt. Ich werde weiterhin gegen diesen … Anbieter vorgehen und kündigen!
      Vorsicht bei Sorglos -Strom….!

      11/12/2014
      Antworten
      • Mike sagt:

        hallo ich habe gerade deine sache mit sorglos strom gelesen und mir geht es genau so die wollen jetzt am 19.01 den strom abstellen.kannst du mir einnen rat geben ich wehre dir dankbar

        12/01/2015
        Antworten
  5. Hartmut sagt:

    Habe eine Bekannte, ältere Dame,
    diese hat telefonisch einen Vertrag mit sorglos strom geschlossen.
    Sie bat mich ihr zu helfen, ich habe einen Wiederspruch formuliert.
    Habe meine Bekannte darauf hingewiesen, dass das 14-tägige Wiederrufsrecht schon vorbei sei und der Wiederruf abgelehnt werden könnte.
    Es kam aber eine Kostenrechnung zur kostenpflichtigeen Kündigung laut AGB in Höhe von 96,10 €.
    Dieses möchte ich der alten Dame zumuten. Wie kann ich ihr helfen.

    16/09/2014
    Antworten
    • D sagt:

      Ich habe die AGB gelesen, aber nichts űber die 96,10 € gefunden und bin net schlauer geworden ohne das ich einen Anwalt nehmen muss. Sie haben mir eine außergewöhnliche Kűndigung von sorglos Strom bekommen und die Förderung der 96,10 €.

      09/02/2015
      Antworten
  6. jürgen.s sagt:

    das sind die größten abzocker die es gibt wurde auch reingelegt und komme da nicht mehr raus und das schlimmste ist die wollen jetzt abschalten und ich habe 4 kleinkinder
    und nur weil ich aus dem vertrag raus wollte und bekomme kein anderen anbieter weil die auf den vertrag bestehen und schalten trotzdem strom ab

    15/08/2014
    Antworten
  7. Melanie H. sagt:

    Ich hätte angeblich letztes Jahr einen Vertrag mit denen geschlossen, nur das ich mich in dieser Zeit im Urlaub befand. Aber das schlimmste an der Sache war, dass der angebliche Vertrag auf Lastschrift war, behielt auch meine kompletten Bankdaten und meine Stromzählernummer. den angeblich unterschriebenen Vertrag, bekam ich nie zu gesicht! Zum Glück hatte ich noch ein Widerrufsrecht von dem ich sofort Gebrauch gemacht habe und auch mit Anzeige gedroht habe. Das einzige was von denen kam, dass sie es schade finden, dass ich doch nicht zu ihnen wechsele! die sache liegt nun beim Staatsanwalt! und je mehr man über sie forscht, desto mehr liest man, was für methoden die drauf haben! da sieht man mal wieder was für einen feinen staat wir haben…..

    26/03/2013
    Antworten
  8. Marcel sagt:

    Ort: 45721 Haltern am See

    Die waren auch bei mir gerade eben.
    Sehr gefuchst der war sehr professionell hatte sogar einen 15 jährigen Praktikanten bei sich.
    Ich habe auf dumm gemacht und wo er die unterschrift haben wollte habe ich die rausgeschmissen.
    Er hatte in meiner anwesenheit mit seinen Handy bei der „Stadtwerke“ angerufen und meinte ich habe auf lautsprecher gestellt wegen den strom und zähler nummern.
    Die Frau die dran ging klang seriös, sie wollte die kundennummer und so weiter wissen, ich habe ihr aber dazu nix sagen können, dann hatte sie aufgelegt.
    so nachdem die weg waren ohne unterschrift, bin ich auf diese seite gestoßen.
    dann hatte ich so ein komisches gefühl und rief bei der stadtwerke an … hahahahahaha … der kerl hatte eine Komplitzin angerufen die noch mehr Informationen haben wollte.
    bin ich froh dass ich nicht unterschrieben habe.

    Also seit gewarnt
    MFG Marcel

    31/01/2013
    Antworten
  9. Martina sagt:

    Leider bin ich auch in die Falle getappt. Dies werde ich aber rückgängig machen und mir Hilfe bei der Verbraucherzentrale suchen.
    Ich hatte bei Umzug keinen Zähler und wurde auf einen anderen umgeklemmt (ohne Absprache mit dem städtischen Stromversorger). Dies hatte ich dem Herrn auch mitgeteilt und er meinte halt soll ich melden, wenn der Zähler eingebaut ist …. soweit so gut. Gesagt, getan und diese Änderung mitgeteilt. Nach nunmehr 4 Monaten und etlichen Mails und zwischenzeitlicher Bestätigung über die Änderungsmitteilung an die städtischen Stadtwerke kam heute ein „erfreulicher“ Anruf von Sorglos. ICH sei dran schuld einfach eine Zählernummer des Nachbarns angegeben zu haben und ich habe ja die Änderung ohne Angabe von Gründen gemacht. Öhm Hallo?!? Muss ich das? Dann der nächste Hammer. Die haben da heute was rumgedeichselt und den falschen Zähler zum 31.12.12 gekündigt und mich gleichzeitig wieder auf diesen angemeldet ….. Die Mitarbeiterin war auch unter aller Sau. Nach der kurzen Erklärung blafft die mich am Telefon an, so dass ich dann auch mal laut werden musste (und so ein Typ bin ich normalerweise nicht). Die meinte ich habe halt für die anderen Mieter (die sich nicht einmal um einen Stromanbieter bemüht haben) gezahlt und das kann halt nicht rückgängig gemacht werden.
    Als Fazit sag ich da nur Hände weg! Da bleib ich lieber bei den städtischen Werken und zahl bissl mehr als so ein Schwachfug noch einmal zu machen.

    25/01/2013
    Antworten
  10. Patricia sagt:

    Ich bin auch bei SorglosStrom seit 01.September 2011 da man bei denen eine Mindestvertragslaufzeit von 24 monaten hat und erst 2 Monate vor Ende der Mindestvertragslaufzeit kündigen kann,werde ich Ende Juni bei denen kündigen ich bezahle dieses jahr zwar weniger Strom statt 36 nur noch 31€ aber ich wechsele zu einem anderen Anbieter wo keine Mindestvertragslaufzeit ist und monatlich kündbar ist.Sorglos Strom würde ich nicht empfehlen und auch nicht wo eine Mindestvertragslaufzeit ist. Finger Weg von diesem Anbieter.

    21/01/2013
    Antworten
  11. steffi sagt:

    ich habe (leider) auch zu sorglos strom gewechselt.bin seit dem 10.8.12 mit monatlichem abschlag von 24 euro dabei.heute bekomme ich eine abrechnung in der sie 289 euro nachzahlung haben wollen.ab dem 1.1.2013 wollen sie einen monatlichen abschlag von 128 euro.ich lebe allein mit meinem 3 jährigem kind.kann mir jemand sagen,wie ich aus dem vertrag trotzdem wieder rauskomme auch wenn er schon länger besteht? sorglos strom ist …. auf ganzer linie und ich kann davor nur warnen…seit nicht so dumm wie ich 🙁

    15/12/2012
    Antworten
  12. Andy sagt:

    Moinsen,

    Hatte grade von Energy2Day einen Anruf wegen günstigem Strom. Bezahle selbst 43 Monat als Singlehaushalt bei den lokalen Stradtwerken und weiß ganz genau das jeder andere Anbieter bei mir ohnehin die Stadtleitungen nutzen muß und demzufolge in der Regel nicht günstiger ist.
    Interessanterweise würde ich mit Sorglos Strom dann 36 EUR im Monat zahlen, wurde mir versichert, 2 Jahre Preisgarantie. Die Auftragsbestätigung hätte 30 Tage Frist bevor der alte Anbieter informiert wird. Und die Unterlagen sollten entweder per Mail oder SMS versendet werden. Eine Auftragsbestätigung per SMS?
    Bei der Aufnahme der Daten war die Anruferin etwas konsterniert weil ich keine Aussage zum Stromzähler geben konnte. (etwas Unordnung im Haushalt) Auf meine Bitte dies einfach den Unterlagen beizulegen zum Selberausfüllen wurde das Gespräch dann beendet weil es nicht ginge wegen falschausfüllung usw…. Das geht aber bei jedem anderen Anbieter. Ich bin da sehr vorsichtig… vor allem weil mir auf der Homepage der Firma ein gleichwertiger Vertrag für 42,64 EUR angeboten wird.

    01/12/2012
    Antworten
  13. Celine sagt:

    Bei mir waren sie auch nicht an der Tür, sondern haben angerufen. Das erste Mal heute unter einer Handynummer mit schlechter Verbindung. Die Dame sagte, sie wären eine Untergruppe oder so ähnlich von den Stadtwerken, bei denen ich meinen Strom beziehe. Es ginge um die anstehende Strompreiserhöhung.

    Sie fragte zunächst nach meiner aktuellen Abschlagszahlung und rechnete mir kurz vor, wie viel ich sparen würde, wenn ich zu dem Sorglos-Tarif wechseln würde. Immerhin drei Euro. Zuerst war ich arglos und gab ihr sogar meine Kunden- und Zählernummer. Sie wollte eine Auftragsbestätigung schicken, die ich nur noch unterzeichnen müsse.

    Diesen Fehler habe ich aber vor Jahren schon mit dem Telefonanbieter Alice gemacht… (Die wollten auch nur Unterlagen schicken, die ich unterschrieben zurückschicken sollte und plötzlich war mein Anschluss nicht mehr von der Telekom, sondern von Alice – ohne meine Unterschrift!!!)

    Als die Frau (Heinze o.ä.) fragte, wann ich denn abgebucht haben möchte, am 1., am 15. oder am Ende des Monats, wurde ich hellhörig und habe die Sache abgewiesen. Ich wolle nur Info-Material zugesandt bekommen. Sie verstand das und wollte mir die Unterlagen in den nächsten 2 – 3 Arbeitstagen schicken und nächste Woche wieder anrufen. (Heute ist Freitag.)

    Keine drei Stunden später kam wieder ein Anruf, diesmal mit verborgener Nummer. Die junge Frau fing sofort damit an, ich hätte vor ein paar Tagen Post von ihnen erhalten und dass „wir jetzt die Tarifänderung machen“ können und ich musste erst einmal fragen, wer „wir“ ist. Als sie dann „Sorglos-Strom“ sagte, war meine Antwort: „Da hat aber vorhin schon eine Kollegin von Ihnen angerufen, und zwar mit angezeigter Nummer!“ Ihre Reaktion war nur, dass ich dann wohl die Informationen schon hätte und es verwunderlich sei, dass sie noch den Auftrag hatte, mich anzurufen. Auf die unterdrückte Nummer (was ja inzwischen verboten ist) ging sie überhaupt nicht ein.

    „Einen schönen Tag noch!“

    Meine Warnung: Weder an der Haustüre noch am Telefon irgendetwas aufschwätzen lassen!! Selbst „nur Unterlagen schicken“ zwecks Unterschrift kann zur Falle werden!

    Ich bin ja mal gespannt auf meine Post in den nächsten Tagen…

    02/11/2012
    Antworten
  14. Michael sagt:

    Die netten Leute von „SorglosStrom“ sind in Ahlen im Kreis Warendorf unterwegs.
    Bei mir war gerade so eine nette Dame. Ich hätte nur jetzt die möglichkeit den Vertrag zu unterschreiben da sie nur heute hier wäre. Angeblich arbeitet sie mit den Stadtwerken zusammen und die wären auch weiterhin für die Abrechnungen zuständig. Habe mich bei der Polizei gemeldet. Die sind einmal mit nem Streifenwagen die Strasse hoch gefahren und sagten mir dann, das sie nimanden gesehen hätten. Klar, wenn die nen Polizeiwagen sehen kommen die wohl kaum auf die Strasse. Anstatt das die Polizei mal nen Moment wartet bis die Leute aus dem Haus kommen sind sie wieder gefahren. Einfach nur lächerlich.

    07/09/2012
    Antworten
  15. Caro sagt:

    Hallo Leute,

    ich kann aus eigener Erfahrung sagen, dass diese MEnschen die übelsten xxxxx sind!!!!

    Tun so, als ob sie ganz suverän und anständig sind und dann sitzt man in der Falle.
    Solltet ihr den Fehler (wie ich) gemacht haben,dann nehmt euer Widerrufsrecht in Gebrauch und schreibt euren alten Anbieter an. Hab ich auch gemacht und zum Glück keinerlei Schwierigkeiten. Habe den die Situation erklärt.

    ALSO: NIEMALS BEI SORGLOSSTROM UNTERSCHREIBEN!!!!!!!!!!!!!!!!

    28/07/2012
    Antworten
    • steffi sagt:

      hallo.ich habe auch den fehler gemacht zu „sorglos“ strom zu wechseln.jetzt habe ich eine enorm hohe nachzahlung u werde zum 1.1.2013 auf das 5 fache höher gestuft.leider bin ich seit dem 10.8.2012 bei denen u möcht dich fragen,ob ich dann auch wieder zu meinem alten anbieter wechseln kann oder ob es da probleme geben wird.lg steffi

      15/12/2012
      Antworten
      • d sagt:

        Wenn du keine Preisbindung für wenigstens einem Jahr hast, solltest du das Recht auf Außer ordentliche Kündigung wegen Preiserhöhung versuchen.

        20/12/2012
        Antworten
  16. X sagt:

    ich habe 2 tage in einem unternehmen gearbeitet die sorglos strom an der Haustür verkaufen bzw. Verträge abschließen.
    am Bahnhof stehen gelassen da ich mir mein Fuß verletzt hatte.
    ich war mit der aufdringlichen art und weis nicht einverstanden und habe rebelliert und mit mein anwalt gedroht ich kann euch nur denn tipp geben wenn solche Leute vor der Tür stehen gleich mit denn Argument Anwalt zu kommen.
    ich wurde auf unfreundlicher art und weise zum Gotha Bahnhof ohne Geld und Ausweispapiere gebracht und mir selbst überlassen also fangt da bloß nicht an zu ARBEITEN!!!!!!

    26/07/2012
    Antworten
  17. Bert sagt:

    Ei verflixt diese Klinkenputzer vom Sorglos-Strom habe es doch tatsächlich geschafft, mir einen Vertrag aufzuschwatzen. Mann darf echt nix an der Haustür kaufen, Morgen kündige ich…

    28/05/2012
    Antworten
  18. D. sagt:

    Ich hatte mal Besuch von einer Haustür-Werberin, die für den “Sorglos-Strom-Tarif” der Firma Energy2Day unterwegs war und neue Kunden an der Haustüre werben wollte.

    Diese Dame trat sehr energisch auf und wurde aber ganz schnell unfreundlich, als ich ihr mitteilte, dass ich keinerlei Interesse an einem Gespräch habe. Zum anderen gab sie an, aufgrund eines “Datenabgleichs mit dem örtlichen Stromversorger”, nur die Haushalte zu besuchen, die eine Grundversorgung beauftragt hätten.

    Sie erweckte bei mir also den Eindruck, halb offiziell und in Absprache mit den Städtischen Werken Kassel unterwegs zu sein. Als ich ihr schliesslich sehr höflich zum Audruck brachte, dass ich keine Beratung wünsche, wurde Sie unfreundlich, sagte mir Sie müsse ja auch nur Ihren Job machen und wies mich daraufhin, dass ich im Fall der Verweigerung eines Beratungsgesrächs mit “entsprechender Post” rechnen müsse und wünschte mir im Gehen noch “viel Spaß mit der Post”.
    Ich habe dann zu unserem öffentlichen Stromversorger Kontakt aufgenommen, um zu klären, ob diese Art von Aktivitäten bereits bekannt seien.

    Selbstredend habe ich die Dame noch direkt an der Wohnungstür weggeschickt und ich habe nichts unterschrieben !

    22/04/2012
    Antworten
  19. Horst sagt:

    Also bei mir war keiner an der Haustüre, sondern es hat bei mir ein Herr xxxx angerufen. Ich weiß es jetzt selbst nicht mehr, was mich geritten hat, ihm alle meine Daten( Name meines jetzigen Anbieters, Kundennummer, Zählernummer, Adresse und Bankverbindung) zu nennen.

    Laut seiner Aussage hat er das ganze Gespräch angeblich aufgezeichnet. Unter anderem war da auch die Frage, ob ich einverstanden bin Sorglos Strom zu beziehen. Diese Frage habe ich dann auch mit ja beantwortet.

    Ich dachte mir nichts dabei, denn ich habe ja gesagt, dass ich am Telefon nichts entscheiden möchte und er mir die Unterlagen nach Hause schicken soll, damit ich sie mir in Ruhe durchlesen kann. Damit er das machen kann, wollte er mir eine Mail schicken, die ich bestätigen sollte. Und das machte mich dann stutzig. Auch habe ich dann versucht ihn auf der Telefonnummer mit der er mich angerufen hat zu erreichen, um noch mal klar zustellen, daß ich keinen Anbieterwechsel wünsche, aber ich habe leider diesen Herrn nicht mehr ran bekommen.
    Wenn was schriftliches kommt, werde ich natürlich kündigen. Aber so einfach kann es gehen, daß man sich in ein Gespräch verwickeln lässt, mit weitreichenden Folgen.

    22/04/2012
    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.