Deine Meinung

  1. Eva sagt:

    Die DOZ Deutsche Zentral Inkasso GmbH ist seit 25.07.2012 unter
    http:/www.deutsche-zentral-inkasso.de nicht mehr erreichbar.
    Anscheinend haben die Herren

    genug.

    Wir werden es ja sehen.

    26/07/2012
    Antworten
  2. Gabriele M. sagt:

    Es ist unglaublich, wie sich Unrecht so umfassend durchsetzen kann. Vor etwa einem Jahr bin ich ebenfalls von der Outlets-Falle geschnappt worden. Keine Ahnung, dass ich mit denen einen Vertrag abgeschlossen haben sollte. Ich widersprach der Sache, doch das interessierte niemanden. Weil ich meine Ruhe haben wollte, bezahlte ich die geforderten 96 Euro. Das war vor einem Jahr. Heute habe ich eine erneute Rechnung per Post sowie per Mail mit der selben Forderung erhalten. Das kann doch nicht ewig so weitergehen, bin ziemlich verzweifelt, weil ich nicht weiß, wie ich nun reagieren soll. Kann mir jemand einen Tipp geben?

    06/12/2011
    Antworten
    • katrin sagt:

      Ich habe im Oktober so einen tollen Brief bekommen ,muß dazu schreiben hatte fast 2 Jahre ruhe.Ich habe bei der Polizei Anzeige gegen diese Firma gemacht und habe gedacht nun endlich Ruhe zu haben.Im Gegenteil,am 23.Dezember 2011 bekam ich wieder so ein „nettes“ Schreiben.
      Werde mir nun einen Anwalt suchen und gegen diese Vxxxxxx vorgehen.Geld werde ich nicht bezahlen.Die sollen sich mal richtige Arbeit suchen …..

      29/12/2011
      Antworten
  3. Z. sagt:

    Einfach ignorieren, überhaupt keine angs haben pasiert gaaaaaaar nicht.

    11/11/2011
    Antworten
  4. Elke sagt:

    Habe heute auch Post bekommen vom DZI. Wußte auch nicht was die von mir wollen. Angebl.eine Rechnung aus April 2010 von outlet.de. Letzte Mahnung soll auch im April `10 gewesen sein. Drohen ebenfalls mit neg.Schufaeintrag. Gut dass ich mich hier schlau gemacht habe …. werde das jetzt erstmal aussitzen.. Schaun wir mal..

    04/11/2011
    Antworten
  5. GONZZO sagt:

    Also ich bin auch in die falle getapt von .outlets.de, eigentlich keine falle da ich nicht zahlen werde……..

    04/11/2011
    Antworten
  6. Lilly sagt:

    Hallo,
    auch ich bin Opfer.Anfang 2010 kam ich auf die seite! Kosten? Ich habe nichts wahr genommen und ich bin da schon recht genau! Seitdem wurd ich mit e-mails bombadiert.Schickte sogar den Musterbrief von der Verbraucherzentrale(zu dämlich das ich keine kopie einbehalten habe)! vor 3 monaten kam ein brief vom Deutsche zentral Inkasso.Ich ignorierte erst und entschloss mich dann doch mal anzurufen! Nach 10 min. warten und kosten von 0,99 cent DIE MINUTE!!! legte ich auf.es tat sich nämlich NICHTS!!! Heute kam erneut ein brief mit der ankündigung das es ein negativen schufa eintrag gibt wie auch das es vor gericht landet.
    Da ich vor Jahren schonmal mit Inkasso zu tun hatte wegen einer unglücklichen sache weiß ich wie wahres arbeiten eines Inkassos abläuft! Nett,zuvorkommend und immer hilfsbereit! Also das Gegenteil vom DZI!!!

    Ich werds weiterhin ignorieren…Sie werden schon merken das bei mir nichts zu holen ist.

    04/11/2011
    Antworten
  7. S. sagt:

    Hallo,

    auch ich bin in die falle geraten.
    Ich habe zwei drei mail bekommen und jezt der Brief 1. MAHNUNG von DIG Deutsche Internetinkasso GmbH Niederlassung Deutschland, Frankfurt am Mein, beauftragt die Firma IContent GmbH./. schuldner…meine Namme Mitgliedschaft http://www.outlets.de
    Die fordenrn 157,05 € bis 26.10.2011
    und
    Ratenzahlungsvereinbarung/Schuldanerkenntnis
    zu erkennen die Gesamtforderung in Höhe von 157.05 € und verpflichten diese zu begleichen 3 Raten zahlen.

    Zahlen werden ich nicht.
    Falls jemand mir helfen konte, würde mich sehr freuen.

    Mit freundlichen Grüßen
    Weronika

    29/10/2011
    Antworten
  8. M. P. sagt:

    Hallo,
    ich kann mich hier auch einreihen!
    Bin im August 2011 auf die Internetseite gekommen und hab mich sorglos angemeldet, weil da bisher noch nie Kosten entstanden sind. Gleich nach meiner Anmeldung habe ich mich unter dem angegebenen Widerruf-Kontakt Widerruf@IContent gemeldet und meine Anmeldung zurückgezogen. Warum auch immer habe ich das Schreiben sogar zweimal an die versandt.
    Ich war nicht schlecht überrascht, als ich am 15.09.2011 in meinem Junkmale-Ordner eine Zahlungsaufforderung über 96,–€ fand.
    Da ich mich im ersten Moment nicht genau erinnern konnte, habe ich dieser Zahlungsaufforderung gleich per e-mail widersprochen.
    Woraufhin mir auch nur so die Paragraphen und hier schon mehrmals erwähntes Urteil um die Ohren gehauen wurde.
    Ich hab mir gleich gedacht, dass das Abzocke ist, aber Schreck ist groß.
    Bin jetzt noch dabei, denen zu verklickern, dass ich gleich nach Anmeldung widerrufen habe und ich der Zahlungsaufforderung nicht nachkomme.
    Beratungstermin bei Anwalt habe ich auch.
    Ich finde es nur erschreckend, dass ich so viele Betroffene finde und negative Mitteilungen und kein Gericht scheint dem Einhalt gebieten zu können oder wollen.
    Leute wehrt euch, nur so kann man was bewegen, ich bin jedenfalls dabei!
    mfg
    M. P

    19/10/2011
    Antworten
  9. Anke sagt:

    Hallo, auch ich bin Opfer von outlets.de geworden. Ich will jetzt gar nicht noch einmal aufzählen was ich alles erhalten habe- ist ja wohl bei allen gleich.
    Auch ich hab jetzt – nachdem ich lange Zeit dachte, alles sei erledigt – von Inkasso Deutschland das 1. Schreiben erhalten.
    Wenn ich jetzt hier richtig gelesen habe, muss ich gar nichts tun (hatte seinerzeit per Einschreiben Wiederspruch eingelegt) ? Ist das richtig ? Wär gut wenn mir jemand darauf antworten könnte, der sich damit schon näher befasst hat.
    Danke

    18/09/2011
    Antworten
    • katrin sagt:

      Ich habe es schon erwähnt.Habe Anzeige bei der Polizei gemacht.Übergebe es jetzt einem Anwalt.Einen Rat noch.Auf den Briefen ganz unten stehen ganz kleingedruckte Daten.Der Geschäftsführer und soweiter .Ich habe diese Daten mit den anderen Briefen verglichen.Komisch weder die Sparkasse ,Kontodaten und der Geschäftsführer stimmen überein.NICHT BEZAHLEN:DAS IST WICHTIG.Wer zahlt hat verloren und seine Schuld eingestanden.Egal wie hoch der Druck wird.Was ich nicht verstehen kann,es gibt hier im Internet Seitenweise Einträge von Betroffenen.Warum tut der Staat nicht endlich mal was dagegen ,das diese NUTZLOSANBIETER weiterhin Geld „verdienen“ können .Sie machen sich ein schönes Leben auf unsere Kosten.Unfassbar.

      29/12/2011
      Antworten
  10. Utente sagt:

    I have received the same message of Birk.
    I don’t understand well deutsche, because i’m italian.
    Can you explain well the problem….but i will not pay nothing.

    Thank you so much for your answers

    09/09/2011
    Antworten
  11. Michael sagt:

    Hallo Leute ich habe heute morgen auch Mail erhalten von dieser komische Anbieter
    Aber bezahle ich nicht die geschichte kenne ich schön alles habe vor 2 Jahren was runter geladen
    aber habe so wort Kündigung geschriebn und so weiter und verbraucher Zentralle gewissen
    die sagen nicht bezahlen
    ————————————————————————–
    Ihre Kundennummer: DL094547
    Ihre Rechnungsnummer: RE094547
    Datum: 2009-02-23 18:27:43

    ————————————————————————–

    Übergabe Ihrer Daten an das Gericht

    Sehr geehrter Herr /

    leider haben Sie Ihre Rechnung RE094547 vom 2009-02-23 18:27:43 bis zum

    heutigen Tage nicht ausgeglichen. Durch den Mehraufwand sind uns
    weitere Kosten entstanden, wir werden Ihre Daten jetzt an das Gericht übergeben um die Forderung durchzusetzen.
    Sollten Sie nicht unverzüglich die Rechnung begleichen, werden Kosten in Höhe von 500,00 EUR oder mehr auf Sie zukommen.
    Des Weiteren übergeben wir Ihre Daten unverzüglich der SCHUFA, ab diesem Zeitpunkt sind Sie nicht mehr kreditwürdig.

    ————————————————————————–
    Wir fordern Sie letztmalig auf den offenen Gesamtbetrag zu überweisen:

    Beschreibung:

    12-Monatszugang für
    Anmeldung vom 2009-02-23 18:27:43

    7,00 EUR / Monat, Zahlung laut AGB ein Jahr im Voraus

    Preis:
    84,00 EUR

    Bitte begleichen Sie den Gesamtbetrag von 84,00 EUR bis zum
    15.09.2011 auf das nachfolgende Konto:

    ————————————————————————–
    Für Kunden aus Deutschland:

    Kontoinhaber: Fu-Media
    Kontonummer: 250 123 600
    Bankleitzahl: 291 623 94
    Bank: Volksbank

    ————————————————————————–
    Für Kunden aus dem Ausland:

    Kontoinhaber: Fu-Media
    IBAN: DE66 2916 2394 0250 1236 00
    SWIFT-BIC: GENODEF1OHZ
    Bank: Volksbank

    ————————————————————————–
    Wichtig: Bitte geben Sie im Verwendungszweck Ihre Kunden- und Rechnungsnummer an
    und als Kontoinhaber die Firma Fu Media, ansonsten kann Ihre Zahlung
    bei uns nicht zugeordnet werden.
    ————————————————————————–
    Ihre Kundennummer: DL094547
    Ihre Rechnungsnummer: RE094547

    ————————————————————————–
    Sollte weiterhin keine Zahlung erfolgen, sehen wir uns gezwungen die Forderung
    and das Gericht zu übergeben, wodurch Ihnen weitere Kosten entstehen würden.

    Vermeiden Sie dies durch eine rechtzeitige Zahlung.

    Zu Ihrer Information teilen wir Ihnen Folgendes mit:

    Seit dem 01.01.2008 ist in Deutschland die Vorratsdatenspeicherung in Kraft getreten.
    Der Internetprovider host-091-097-176-151.ewe-ip-backbone.de speichert die IP-Adresse 91.97.176.151 welche bei
    der Anmeldung auf der Seite DeutscheDownloads.de übermittelt wurde.

    Unter Hinzuziehung des genauen Anmeldezeitpunkts ist es den
    Ermittlungsbehörden möglich die Adresse des Anschlussinhabers festzustellen.
    Sollte weiterhin kein Zahlungseingang erfolgen, behalten wir uns gerichtliche
    Schritte vor.

    Sollten Sie inzwischen bezahlt haben, betrachten Sie die Aufforderung als gegenstandslos.

    Für eventuelle Rückfragen stehen wir Ihnen gerne telefonisch oder über unser
    Kontaktformular auf der Seite zur Verfügung.

    Über das Kontaktformular können wir Ihre Anfragen schnellstmöglich bearbeiten. Bitte haben Sie dafür
    Verständnis, dass Anfragen direkt an die Mailadresse nicht zugestellt werden können.

    Mit freundlichen Grüßen
    Ihr DeutscheDownloads.de Team

    ————————————————————————–

    Fu Media GmbH

    09/09/2011
    Antworten
  12. Arno sagt:

    Auch ich habe soeine E-Mail heute erhalten. nur miteinem anderen Datum :27.03.2009

    09/09/2011
    Antworten
    • Michael sagt:

      Ich habe heute auch das gekricht
      aber bezahle nicht

      09/09/2011
      Antworten
  13. Manon sagt:

    Habe heute die gleiche Mail wie Birk von deutsche-downloads.de bekommen und war ziemlich in Panik. Kann mich auch überhaupt nicht an die Seite erinnern, war zum Zeitpunkt der angeblichen Anmeldung auch noch minderjährig. Weiß irgendjemand hier mehr über die Seite?

    09/09/2011
    Antworten
  14. Nicole sagt:

    Hallo zusammen,
    ich habe heute auch so eine Mail bekommen wie Herbert.

    Da ich so etwas schon mal hatte und auch mein Sohn irgendwann mal ein Abo gemacht haben soll. Wir haben einspruch eingelegt und per Einschreiben-Rückschein ist die Adresse nie bekannt gewesen. Ich habe bis heute noch keine Mahnung erhalten. Es wird leider immer wieder versucht Geld auf diese Weiße einzutreiben. Leider gibt es auch genug Menschen die aus Angst bezahlen. Wer will denn auch schon gerne einen Eintrag in der Schufa haben. Ich werde auch diesmal nicht zahlen.
    Zumal es auch keinerlei Anschrift gibt. Auf die Mail kann man auch nicht antworten.
    Mal sehen wie es weiter läuft.

    09/09/2011
    Antworten
  15. B. sagt:

    Ich weiss nicht, was ich falsch gemacht habe?
    Hauptsache ist, daß Sie die Mail gelesen haben.

    HERBERT

    08/09/2011
    Antworten
  16. Birk sagt:

    Diese E-Mail habe ich heute erhalten. vielleicht ist dies eine neue Masche.
    Habe von dieser Firma noch etwas gehört.
    Wohne in NRW. Gehe morgen mit dieser Mail zur Verbraucherzentrale.
    Vielleicht ist diese Firma schon bekannt.

    Mit freundlichem Gruss
    HERBERT BIRK

    Gerichtliche Zahlungsaufforderung
    Details ausblenden

    VON:

    Buchhaltung@deutsche-downloads.de

    AN:

    HERBIE040840@yahoo.de
    HERBIE040840@yahoo.de

    Mail markiert
    17:07 Donnerstag, 8.September 2011
    Message-Text
    Herbert Birk
    Zeppelinstr. 15
    50126 Bergheim
    ————————————————————————–
    Ihre Kundennummer: DL052209
    Ihre Rechnungsnummer: RE052209
    Datum: 2009-02-03 21:40:35

    ————————————————————————–

    Übergabe Ihrer Daten an das Gericht

    Sehr geehrter Herr / Frau Herbert Birk,

    leider haben Sie Ihre Rechnung RE052209 vom 2009-02-03 21:40:35 bis zum

    heutigen Tage nicht ausgeglichen. Durch den Mehraufwand sind uns
    weitere Kosten entstanden, wir werden Ihre Daten jetzt an das Gericht übergeben um die Forderung durchzusetzen.
    Sollten Sie nicht unverzüglich die Rechnung begleichen, werden Kosten in Höhe von 500,00 EUR oder mehr auf Sie zukommen.
    Des Weiteren übergeben wir Ihre Daten unverzüglich der SCHUFA, ab diesem Zeitpunkt sind Sie nicht mehr kreditwürdig.

    ————————————————————————–
    Wir fordern Sie letztmalig auf den offenen Gesamtbetrag zu überweisen:

    Beschreibung:

    12-Monatszugang für
    Anmeldung vom 2009-02-03 21:40:35

    7,00 EUR / Monat, Zahlung laut AGB ein Jahr im Voraus

    Preis:
    84,00 EUR

    Bitte begleichen Sie den Gesamtbetrag von 84,00 EUR bis zum
    15.09.2011 auf das nachfolgende Konto:

    ————————————————————————–
    Für Kunden aus Deutschland:

    Kontoinhaber: Fu-Media
    Kontonummer: 250 123 600
    Bankleitzahl: 291 623 94
    Bank: Volksbank

    ————————————————————————–
    Für Kunden aus dem Ausland:

    Kontoinhaber: Fu-Media
    IBAN: DE66 2916 2394 0250 1236 00
    SWIFT-BIC: GENODEF1OHZ
    Bank: Volksbank

    ————————————————————————–
    Wichtig: Bitte geben Sie im Verwendungszweck Ihre Kunden- und Rechnungsnummer an
    und als Kontoinhaber die Firma Fu Media, ansonsten kann Ihre Zahlung
    bei uns nicht zugeordnet werden.
    ————————————————————————–
    Ihre Kundennummer: DL052209
    Ihre Rechnungsnummer: RE052209

    ————————————————————————–
    Sollte weiterhin keine Zahlung erfolgen, sehen wir uns gezwungen die Forderung
    and das Gericht zu übergeben, wodurch Ihnen weitere Kosten entstehen würden.

    Vermeiden Sie dies durch eine rechtzeitige Zahlung.

    Zu Ihrer Information teilen wir Ihnen Folgendes mit:

    Seit dem 01.01.2008 ist in Deutschland die Vorratsdatenspeicherung in Kraft getreten.
    Der Internetprovider 96.Red-80-58-205.staticIP.rima-tde.net speichert die IP-Adresse 80.58.205.96 welche bei
    der Anmeldung auf der Seite DeutscheDownloads.de übermittelt wurde.

    Unter Hinzuziehung des genauen Anmeldezeitpunkts ist es den
    Ermittlungsbehörden möglich die Adresse des Anschlussinhabers festzustellen.
    Sollte weiterhin kein Zahlungseingang erfolgen, behalten wir uns gerichtliche
    Schritte vor.

    Sollten Sie inzwischen bezahlt haben, betrachten Sie die Aufforderung als gegenstandslos.

    Für eventuelle Rückfragen stehen wir Ihnen gerne telefonisch oder über unser
    Kontaktformular auf der Seite zur Verfügung.

    Über das Kontaktformular können wir Ihre Anfragen schnellstmöglich bearbeiten. Bitte haben Sie dafür
    Verständnis, dass Anfragen direkt an die Mailadresse nicht zugestellt werden können.

    Mit freundlichen Grüßen
    Ihr DeutscheDownloads.de Team

    ————————————————————————–

    Fu Media GmbH
    Antwort an: Antwort an Buchhaltung@deutsche-downloads.de
    Senden

    08/09/2011
    Antworten
    • Stephanie sagt:

      Hallo,
      genau diese Mail habe ich heute auch bekommen! Da ich im Internet nichts über die gefunden habe, war ich auch erstmal sehr verunsichert.
      Aber es scheint wirklich dieselbe Masche zu sein wie bei mydownload

      09/09/2011
      Antworten
    • L.R sagt:

      Guten Tag,
      wir haben die selbe Email bekommen sind uns aber sehr sicher, das wir diese Seite nicht besucht hatten. Es kann allerdings sein, das unserer Sohn (jetzt 12 damals 10) dort nach Cheats geschaut haben könnte.
      Wenn man die Seite deutsche-downloads.de besucht findet sich kein Impressum. Auch AGBs konnten wir nicht finden. Es gibt weder eine Telefonnummer noch einen direkten Ansprechpartner.
      Unter contact us wird man auf eine Internetseite einer Dänischen Firma verwiesen. Ich kann leider kein Dänisch. Dort gibt es auch eine Email für den Support. Sollen wir dort unseren Widerspruch hin schicken? Da in der Email selber keinerlei Kontaktmöglichkeiten vorhanden sind. Nach einer zeitaufwendigen Suche im Internet haben wir auch keine Fu Media GmbH gefunden.
      Zahlen werden wir auf keinem Fall.
      Falls jemand mehr weiß würden wir uns über Informationen sehr freuen.
      mfg
      Lars R.

      09/09/2011
      Antworten
    • Emil Kraushaar sagt:

      habe am 8.9. ebenfalls eine e-mail mit wörtlich gleichem Inhalt bekommen. Nur Name, Kd. Nr., Rechnungs Nr. und Datum weichen ab.
      Offensichtlich sind am 8.9. weitere mails mit gleichem Inhalt versandt worden.

      09/09/2011
      Antworten
  17. Paul sagt:

    Hallo, auch meine Tochter hat Mahnungen von denen bekommen. Sie hätte angeblich Dez. 2009 Software runtergeladen. Kuriose ist nur das da ein Vorname heraus kam den man mit ganz gut Will unter heraus ziehen sehr vieler Buchstaben auf den Vornamen meiner Tochter kommt. Aber auch auf die Kinder bei uns im Kindergarten, denn dann könnten die es alle sein.
    Ich frage mich was soll das, dass so ein Unternehmen weiter uns Bürger abzocken kann. Ich warte auf den ersten Gerichtsbescheid, vermutlich werde ich es nicht mehr erleben!
    Mmh,
    also wenn ich Geld brauche werde ich Mitglied bei der Zentralinkasso Berlin?

    29/08/2011
    Antworten
  18. Helmut S sagt:

    Ich bezahle auch keinen Cent,da ich 1.sofort widerrufen habe und zweitens dies nur Abzocke ist.
    Im Internet kursiert auch Melango.de und neuerdings Serkans Konkurswaren (der gleiche von Melango.de).
    Das Verbrechen dieser Leute ist im Internet kostenlose Downloads anzubieten und dann ein Unsinnsgeld dafür zu verlangen oder für Wiederverkäufer Ware anzubieten wo man vorher gar nicht weiß um welche Waren es sich handelt und kein Hinweis auf irgendwelche Kosten und dass man dabei für 24 Monate eine Gebühr bezahlen muß.

    Ich sage nur Vxxxxx SIND DAS

    Also Leute bleibt ruhig und zahlt nicht.

    19/08/2011
    Antworten
  19. Martin-Otto sagt:

    Zur Deutschen Zentral Inkasso:
    Habe heute einen 5.seitigen Entwurf einer KLAGESCHRIFT erhalten, als „Neue Qualität“ der Drohgebärde.
    Habe seit 2009 fast einen Ordner voll diesbezüglichem „Papier“.
    Habe am 17.06.2009 den “ flashplayer 10″ runtergeladen, dem angeblichen Vertrag fristgerecht widersprochen.
    Die DZI scheint keine Ahnung von finanzrechtlichen Dingen zu haben.
    Obwohl die Forderung nicht rechtens ist, verweise ich auf den Termin 17.06.2009.
    Ich habe nie einen gerichtlichen Mahnbescheid erhalten, der eine Verjährungsfrist von 2 Jahren unterbrechen würde und siehe, der 17.06.2011 (2 Jahre ) ist vorbei.

    19/08/2011
    Antworten
  20. C.Riebenstahl sagt:

    da auch ich eine Mahnung von der deutschen Zentralinkasso bekommen habe, werde ich auf Grund Ihres Videobeitrages natürlich nicht zahlen. Wichtig ist für mich, dass dieser Gesellschaft vor 4 Monaten die Lizenz entzogen wurde, und ich überlege ob ich nicht auf Grund dieser Tatsache Anzeige erstatten soll.

    09/08/2011
    Antworten
    • Mathias sagt:

      Vorsicht ! Die Entziehung der Lizenz ist noch nicht rechtskräftig, weil das Inkassobüro die nächsthöhere Instanz angerufen hat !

      09/08/2011
      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.