Deine Meinung

  1. Anonymous sagt:

    Hallo an Alle, das ist ein sehr guter Artikel, den Sie da geschrieben haben, alles Gute von Hans

    28/09/2010
    Antworten
  2. Peter Smith sagt:

    Um mich zuvergewissern das das “Spam” ist habe ich folgendes gemacht.
    Die IP Adresse die in der Mail steht bei ripe. net eingetippt und schnell gesehen, das das garnicht eine IP Adresse aus dem Bereich meines PRoviders war, sondern eine aus Bukarest (Rumänien).
    Folglich, die Mails sind ganz einfacher Spam.
    Absender E-Mail Adressen zu fälschen ist keine Kunst und wie oben schon erwähnt die Endungen der E-Mail Adresse vergleichen .de ist richtig nicht .net oder .info

    26/06/2010
    Antworten
  3. Mirjam sagt:

    Servus miteinander,
    habe ebenfalls die Mail bekommen. War heute bei der Polizei. Die rät sich mit dem Provider in Verbindung zu setzte und die IP Adresse überprüfen zu lassen.
    Wenn sie nicht stimmt, das ganze schriftlich geben lassen und dann Anzeige erstatten!
    Ganz wichtig, denn es wird schon ermittelt!

    24/06/2010
    Antworten
  4. KBerlin sagt:

    Habe am 22.06.10 um 11:09 exakt gleiche E-Mail erhalte.
    Hoffentlich gibt es keine oder wenige “Hereinfaller”!!!

    23/06/2010
    Antworten
  5. Felix sagt:

    Ich habe mich sehr über diese Email geärgert, denn ich wusste sofort, dass die Vorwürfe haltlos sind, da ich noch nie solche Seiten betreten habe. Außerdem wohne ich auf dem Lande und hab keine DSL – d.h. wäre technisch gar nicht in der Lage solche Datenmengenherunterzuladen.

    Was mich nur interessiert – vielleicht hat jemand hier eine Idee – wie können die Kriminellen an die Email-Adresse und die Daten gelangen?

    23/06/2010
    Antworten
  6. BBautzen sagt:

    Was bin ich froh, daß dieser fake gleich aufgedeckt wurde – gestern im selben Wortlaut erhalten und beim Recherchieren nach beiden ominösen Firmen (den Rechtsanwälten und dem Pornovertrieb) mächtig erschrocken, wenn auch gänzlich ohne Schuldbewußtsein, haben mich vor allem der fehlende konkrete Vorwurf und die fehlende Tatzeit (und die falsche IP-Adresse) irritiert. Leider muß das laut deutscher Rechtsprechung noch nicht für mich sprechen.
    Danke, Mathias!

    23/06/2010
    Antworten
  7. Alfredo sagt:

    Ich hab exakt das gleiche bekommen.
    Folgende Ungereimtheiten sind erkennbar.
    IP wird nicht genannt,
    Provider wird nicht genannt,
    Tatzeitpunkt wird nicht genannt,
    Mein Provider kennt die in meinem Fall genannte: “Ihre E-Mail Adresse:” gar nicht. Kann sie somit gar nicht weitergeben!!

    Einziger log. Schluss, jemand hat meine Email geknackt.
    Schlimm wird das alles erst, wenn mit dieser Email Adresse ein paypal-Konto eingerichtet ist und auch geknackt wird.
    Also sicheres LoginPassword verwenden und dauernd wechseln.

    PS.: Der scheinbare Klaeger: Firma Videorama GmbH. Unfassbar deren Homepage, wer so ein unerotischen Dreck runterlaed, muesste eigentlich 1000.- bezahlen. Aber nicht wegen Urheberquatsch, sondern wegen geistiger Verwirrung!

    22/06/2010
    Antworten
  8. Jonny Heinz sagt:

    Ich hab das selbe schreiben bekommen, warum tut die deutsche staatsanwaltschaft nichts gegen diese betrueger, hab sowas nie von irgendwo anders in der welt bekommen, das ist eine schande deutschlands! schaemt euch deutsche betrueger!

    22/06/2010
    Antworten
  9. Daniel sagt:

    Auch auf der Homepage von Nueman und Lang steht, dass es ein Betrugsversuch ist.

    22/06/2010
    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *