18 Kommentare bisher. Was sagst du dazu?

  1. Lele sagt:

    Es gäb noch „Wichsvorlage“ und „Dreckstück“ …

    10/06/2015
    Antworten
  2. D sagt:

    Die schlimmsten Wörter fehlen
    ANGELA
    SCHLUCHTENSCHEISSER
    TEPPICHFICKER

    22/02/2015
    Antworten
  3. Tobias sagt:

    Was ist beim „Vogel“ in der „Preisliste“ die Beleidigung?
    Zweimal „Du“ könnte ich da noch „verstehen“, auch wenn 185-189+192 grundsätzlich illegitim sind.

    Ich finde es auch immer abgrundtief dumm, keine Tagessätze, sondern angebliche „Festpreise“ anzugeben, als ob jemand mit €15.000 Netto das Geiche zahlt wie z.B. eine Lidl-Drohne mit evtl. €1250 Netto pro Monat.
    Man geht also scheinbar vom gemeinen Lohnsklaven aus.

    15/02/2015
    Antworten
  4. Kanaken & Adolfy | Andreas Kühn sagt:

    […] Nachspiel haben würde. Und alle, die jetzt den Kopf schütteln, können mich mal kreuzweise. Schöner beleidigen in Euro und Cent. Statt beleidigte Leberwurst zu spielen und unnütz Gerichte zu bemühen, stünden […]

    24/01/2015
    Antworten
  5. Kristin sagt:

    Ist göre ein schimpfwort?

    20/05/2014
    Antworten
  6. dj enzo sagt:

    hi!

    schon mal was von urheberrecht gehoert?

    die oben genannte schimpfwoerterliste wurde offensichtlich (fast) eins zu eins uebernommen von einer seit ueber 15 jahren im www publizierten liste. ohne nennung der quelle und ohne zu sagen, dass ihr die liste nicht selbst zusammengestellt habt.

    da hat man dann natuerlich auch zweifel am rest des beitrags und am rest der website.

    kopfschuettelnder gruss

    17/05/2014
    Antworten
    • Mathias sagt:

      Hi !

      Schimpfwörter unterliegen keinem Urheberrecht.

      Im Beitrag werden Listen von mehreren Seiten verwendet und von den Lesern ergänzt.

      Im Artikel geht es aber gar nicht primär um die Listen der Schimpfwörter an sich, sondern um die Kosten (Strafen), welche entstehen können, falls man diese bei den falschen Leuten anwendet. Blogger schreiben fast immer eigene Texte/Meinungen zu Texten, Bildern und Videos, die sie aus dem Internet entnommen haben. Das heisst, sie kommentieren und erweitern/ ergänzen Content von anderen Homepages mit eigenen Gedanken oder Ergebnissen eigener Recherchen.

      17/05/2014
      Antworten
  7. Karin sagt:

    Ist „alte Tussi“ nun ein Schimpfwort/Beleidigung, welche eine Geldbuße nach sich ziehen könnte?

    11/12/2013
    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *