7 Kommentare bisher. Was sagst du dazu?

  1. Tommy sagt:

    Ja das Ganze befindet sich momentan noch in einer rechtlichen Grauzone. Es bleibt abzuwarten wohin sich die Rechtslage entwickeln wird und ob sich bei Streams die gleiche anwaltliche Abzockmaschinerie etabliert wie zuletzt bei emule & co. Deshalb darf sich der Kino.to – User nicht wundern, wenn er eines Tages (schon vorgekommen) ein Schreiben von einer Anwaltskanzlei mit hohen Entschädigungsforderungen im Postkasten hat. Diese einschüchternden Schreiben zielen auf verängstigte User ab, die umgehend bezahlen, obwohl die Rechtsgrundlage unklar ist. Nichts desto Trotz hat man dann nur Scherereien am Hals. Davon abgesehen haben die Filmemacher und Schauspieler ein Recht auf entlöhnung für ihre ARBEIT wie alle anderen Arbeitnehmer auch.

    Also Fazit: Ein Kinobesuch sprengt euren Finanzrahmen nicht gleich. Ihr seid auf der
    sicheren Seite und habt mehr Qualität und Erlebnis.

    Greez

    Tommy

    14/03/2011
    Antworten
  2. Ernst Meier sagt:

    Endlich mal ein informativer Post, besten Dank. Muss man erstmal verarbeiten. Generell finde ich den Blog gut zu lesen und leicht zu verstehen.

    14/03/2011
    Antworten
  3. lea sagt:

    ist das jetzt legal oder net?

    16/11/2010
    Antworten
    • Sven sagt:

      legal ja aber gefährlich

      17/11/2010
      Antworten
  4. Anonymous sagt:

    Das ist wirklich mal ne krasse Sache

    21/09/2010
    Antworten
  5. Mathias sagt:

    aber gerne – viel Spaß und sei vorsichtig auf solchen Seiten 😉

    05/04/2010
    Antworten
  6. Thorben sagt:

    Also mir ist es egal ob das illegal ist oder nicht. Ich hatte immer nur Probleme wegen des Players um Filme zu gucken. Danke für den link zum DIVX-Player 🙂

    05/04/2010
    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.